Tipp des Tages: Crosscrypt - Laden und Entladen vereinfachen

Diskutiere Tipp des Tages: Crosscrypt - Laden und Entladen vereinfachen im IT-News Forum im Bereich News; Die GNU-Freeware Crosscrypt ist insbesondere für Anwender von XP Home eine interessante Alternative zur EFS-Datenverschlüsselung. Außerdem eignet sie sich auch auf USB-Sticks, die oft mit ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. Tipp des Tages: Crosscrypt - Laden und Entladen vereinfachen #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman
    Die GNU-Freeware Crosscrypt ist insbesondere für Anwender von XP Home eine interessante Alternative zur EFS-Datenverschlüsselung. Außerdem eignet sie sich auch auf USB-Sticks, die oft mit FAT formatiert sind. Allerdings müssen die verschlüsselten Container-Dateien zuvor als virtuelle Laufwerke geladen werden, um Zugriff auf die enthaltenen Daten zu erhalten. Und dazu muss man erst die Software (Crosscryptgui.EXE) starten und damit dann die gewünschte Datei laden. Wir sagen Ihnen, wie es einfacher funktioniert.


    Anforderung:
    <span style="color:#FF0000">Fortgeschrittener</span>

    Zeitaufwand:
    <span style="color:#FF0000">Mittel</span>




    Problem:

    Die GNU-Freeware Crosscrypt ist insbesondere für Anwender von XP Home eine interessante Alternative zur EFS-Datenverschlüsselung. Außerdem eignet sie sich auch auf USB-Sticks, die oft mit FAT formatiert sind. Allerdings müssen die verschlüsselten Container-Dateien zuvor als virtuelle Laufwerke geladen werden, um Zugriff auf die enthaltenen Daten zu erhalten. Und dazu muss man erst die Software (Crosscryptgui.EXE) starten und damit dann die gewünschte Datei laden.

    Lösung:

    Der Umgang mit Crosscrypt-Dateien lässt sich wesentlich vereinfachen, indem Sie für diese Container eine Extension und einen Dateityp mit den Lade- und Entladeaktionen definieren. Dann weiß der Windows-Explorer, wie er mit diesen Dateien umgehen muss. Crosscrypt liefert das Kommandozeilenprogramm Filedisk.EXE mit, das die wichtigsten Aktionen anstelle der grafischen Komponente übernehmen kann. Crosscryptgui müssen Sie dann nur noch benutzen, wenn Sie eine neue Container-Datei erstellen wollen.

    Um Ihnen die Arbeit weiter zu vereinfachen, liefern wir die Batchdatei pcwCCMount , die diese Schritte automatisch ausführt. Kopieren Sie diese Datei in einen beliebigen Ordner; der Übersicht halber bietet sich das Crosscrypt-Verzeichnis an. Nach der Installation dürfen Sie die Batch nicht mehr verschieben oder umbenennen, da sie sich mit Pfad und Namen in die Registry einträgt. Die Installation geschieht durch Doppelklick. Dabei werden Sie gefragt, welche Extension die Crosscrypt-Container tragen sollen. Wenn Sie Crosscrypt bereits verwenden, wählen Sie am besten die bisher genutzte Datei-Endung. Die Batchdatei sieht nur eine Extension vor, legt aber automatisch einen Dateityp mit dem Namen „Crosscrypt“ an, dem Sie später im Windows-Explorer über „Extras, Ordneroptionen, Dateitypen, Neu“ weitere Extensionen zuweisen können.

    Das war’s schon: Ab sofort laden Sie Dateien mit der gewählten Extension einfach per Doppelklick, und mit dem Kontextmenüpunkt „Entladen“ schalten Sie alle aktuell geladenen Crosscrypt-Laufwerke wieder ab. Achtung: Die Batchdatei setzt voraus, dass Sie als Verschlüsselungsoption „aes256“ wählen oder bereits gewählt haben. Das ist der von Crosscrypt angebotene Standard. Wenn Sie eine andere Verschlüsselung bevorzugen, müssen Sie den Schalter (in Zeile 109) entsprechend anpassen. Ferner ist für das Laden eines Containers nur ein Kennwort vorgesehen. Wenn Sie den Dateityp wieder entfernen möchten, führen Sie – wie bei der Installation – einfach einen Doppelklick auf die Batchdatei aus.



    Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tipp des Tages: Crosscrypt - Laden und Entladen vereinfachen #2
    gute beschreibung&#33;

    (etablierter und auch ziemlich sicher ohne regierungs-schlüssel ist truecrypt)

    ein sicherheitsrisiko in eurer beschreibung könnte in der benutzung des windows explorers liegen - es empfiehlt sich bei sicherheitskritischen aktionen auf windows-funktionen möglichst ganz zu verzichten und open-source programme einzusetzen.

    außerdem sollte man beim verschlüsseln generell nicht am netz hängen und am besten von einer zweiten bootpartition ein sicheres windows gebootet haben. (man kann das netz auch mit einer software-firewall "abknipsen")

    zur vermeidung der abfrage des passwortes durch keylogger sollte man das mit copy and paste eingeben - was natürlich nötig macht, dass man es doch irgendwo speichern muss - hier ist viel fantasie zur verschleierung gefragt, denn gespeicherte passwörter sind natürlich dudu.


Ähnliche Themen zu Tipp des Tages: Crosscrypt - Laden und Entladen vereinfachen


  1. Tipp des Tages: Tastaturkürzel in der Homepage: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/42100/42152/168x168_only_scaled.jpg Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert. Anforderung: Fortgeschrittener...



  2. Tipp des Tages: DVD-Kopierschutz mit Nebenwirkungen: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/42100/42152/original.jpg In ihren Bemühungen um einen verbesserten Kopierschutz werden die Hersteller immer...



  3. Tipp des Tages: Dateien überwachen: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/42100/42152/original.jpg Mit einem kostenlosen Kommandozeilen-Tool von Microsoft legen Sie für Ihre sensiblen...



  4. Tipp des Tages: Abhängigkeiten analysieren: Sie versuchen, eine Anwendung (Windows 98, ME, 2000, XP) zu installieren oder zu starten, aber es funktioniert einfach nicht. Die gleiche Anwendung...



  5. Tipp des Tages: Virtuelle CD/DVD mounten: Viele Anwendungen, vor allem aber die meisten PC-Spiele benötigen ihre CD//DVD im Laufwerk und greifen während des Betriebs häufig auf ihre CD/DVD...