Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant

Diskutiere Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant im IT-News Forum im Bereich News; Die Ministerpräsidenten beraten über ein neues Abgabemodell. Ab 2013 sollen neuartige Rundfunkgeräte nicht mehr mit 5,76 Euro, sondern mit 17,98 Euro im Monat zu Buche ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant #1
    News Master Avatar von copy02

    Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant

    Die Ministerpräsidenten beraten über ein neues Abgabemodell. Ab 2013 sollen neuartige Rundfunkgeräte nicht mehr mit 5,76 Euro, sondern mit 17,98 Euro im Monat zu Buche schlagen. Eine Erhöhung der Rundfunkgebühren ist angeblich nicht vorgesehen.
    Die Ministerpräsidenten planen angeblich höhere GEZ-Gebühren für "neuartige Rundfunkgeräte", beispielsweise Computer mit Internetzugang. Wie Carta meldet, beraten sie derzeit über ein neues Gebührenmodell, das für internetfähige Geräte nicht mehr 5,76 Euro, sondern den vollen Preis von 17,98 Euro im Monat vorsieht.
    Martin Stadelmaier, Leiter der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz und Koordinator der Medienpolitik der Länder, bestätigte gegenüber dem Portal die Gespräche. Sowohl bei einer Haushaltsabgabe, die unabhängig vom Gerätebesitz ist, als auch bei einer überarbeiteten Geräteabgabe soll es ab 2013 nur noch einen Preis geben.
    "Wir diskutieren derzeit verschiedene Gebührenmodelle. Es gibt aber noch keine Entscheidung. Bei der Haushaltsabgabe stellt sich die Frage der PC-Gebühr nicht. Bei der modifizierten Gerätegebühr gibt es für eine verminderte Gebührenpflicht für PCs oder Smartphones keine sachliche Begründung mehr", sagte er gegenüber Carta. Eine Entscheidung wollen die Politiker dem Bericht zufolge im Juni 2010 treffen.
    Eine Erhöhung der Rundfunkgebühren ist im Zuge der Einführung eines neuen Modells angeblich nicht vorgesehen. "Wir streben an, dass die neue Gebühr wiederum die Höhe von 17,98 Euro haben wird", so Stadelmaier. Von der Neuregelung sollen auch Firmen betroffen sein. Sie müssten für Smartphones und Computer künftig ebenfalls höhere Gebühren bezahlen, falls sie keine Fernsehgeräte angemeldet haben.



    Powered By ZDNet.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant #2
    Meiner Meinung nach sollten die einfach komplett Abgeschafft werden und es so wie bei allen anderen Ländern auf der Welt geregelt werden. Wir sind die einzigen die mit so einem komplizierten System total hinterher hinken. Für mich total unverständlich das sowas beibehalten wird.

    LG

    Morty

  4. Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant #3
    Beim Thema GEZ-Gebühr bekomme ich regelmässig Brechreiz. Sorry OT. Jetzt mal zur Sache. Ich "soll" Gebühren zahlen, für ein Programm, welches mich weder inhaltlich noch von der Art oder der personellen Besetzung seiner Darbietung im geringsten anspricht. Wer gerne Filme sieht, ist bei den Öffentlichen ja schon mal sowieso falsch. Diese ganzen komischen Kultur- und Talkformate.. ich habe es so satt.. dass dieser Mumpitz fröhlich aus öffentlicher Hand finanziert wird. Es müsste endlich mal damit schluss sein. ARD und ZDF sollten mal sehen, wie sie klar kommen, wenn sie Pay-TV wären - da wäre wahrscheinlich bald Schluß, weil die Subventionen ausbleiben.
    Und zum Thema werbefrei muss man seit den lustigen Mainzelschwachsinnstrailern wohl auch nicht mehr viel sagen.. oder dem vom Energieriesen gesponsorten Wetter.. es k....t einen nur noch an. Und nun wieder noch mehr Gebühren!? Ich denke wohl kaum! Der nächste Besuch vom GEZ-IM wird sicher lustig.

  5. Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant #4
    Moderator Avatar von Eric-Cartman
    Erlich gesagt das geht mir am AR**** vorbei. Ich habe eine glotze und ein Leierkasten angemeldet und fertig.

    Ich melde meine PC bestimmt nicht an, weill ich das ja auch nicht brauche.

    Das GEZ modell ich einfach zu verstehn, dafür braucht man nicht studiert zu haben um das Model Zu verstehen.

    Und eine pauschale Haushaltsabegabe das ist der Gröste schwachsinn denn es gibt.

    Was ist mit leuten die keine Glotze oder ein leierkasten haben, die sollen denn trozdem zahlen. nene so nicht.

  6. Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant #5
    AlienJoker
    Gast Standardavatar
    Tja, warum können ARD und ZDF ihre portale nicht kostenpflichtig gestalten, denn dieser Vergleich aus der Werbung mit "du gehst ja auch nicht in ein Restaurant, ohne zu bezahlen" hinkt total, denn bei der GEZ zahle ich nicht für das Essen, sondern für die Bereitstellung. Als ob ich in Restaurants gehen würde undzahle, ohne zu essen. Pffff!

    Da geht mir jedesmal der Hut hoch. Um den Fernseher drücke ich mich, denn ich habe keinen, aber jetzt gibt es keine Möglichkeit mehr, für eine Leistung zu zahlen, deren Qualität ich absolut nicht sehe und die ich keinesfalls nutze.

  7. Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant #6
    tohr2233
    Gast Standardavatar
    Das Beste kommt noch, in dem Rahmen dieser Veränderung möchte die GEZ auch noch die Umkehr der Beweislast (Quelle – Welt Kompakt vom 09.12.09) einführen.
    Das heißt für uns wir müssen der GEZ beweisen das wir keine gebührenpflichtigen Empfangsgeräte bereit halten und nicht die GEZ uns …….. und was das bedeutet kann jeder ermessen der schon einmal mit dem hochqualifizierten Personal der GEZ Berührung hatte.
    Kurz das ganze kommt, meiner Meinung nach, der Einführung einer Allgemeinen und Pauschalen Gebührenpflicht gleich.

  8. Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant #7
    Zitat Zitat von tohr2233 Beitrag anzeigen
    Das Beste kommt noch, in dem Rahmen dieser Veränderung möchte die GEZ auch noch die Umkehr der Beweislast (Quelle – Welt Kompakt vom 09.12.09) einführen.
    Das heißt für uns wir müssen der GEZ beweisen das wir keine gebührenpflichtigen Empfangsgeräte bereit halten und nicht die GEZ uns
    Das ist so, als müsste man beweisen, dass es Gott (nicht) gäbe.

    Mehr ist nicht zu sagen.

  9. Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant #8
    Die Ministerpräsidenten beraten darüber wie man den deutschen Bürgern das Geld noch effektiver aus der Tasche ziehen kann.

    Der dumme deutsche Michel schäumt vor Wut, aber das wird ihn nicht davon abhalten bei der nächsten Wahl wieder sein Kreuzchen für die selben korrupten CDU/SPD Politiker zu machen, die zufälligerweise meist auch noch in den Vorständen der ÖR Sender sitzen

    Manchmal glaube ich wir deutschen haben's echt nich besser verdient

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant #9
    Zitat Zitat von Muerte Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach sollten die einfach komplett Abgeschafft werden und es so wie bei allen anderen Ländern auf der Welt geregelt werden. Wir sind die einzigen die mit so einem komplizierten System total hinterher hinken. Für mich total unverständlich das sowas beibehalten wird.

    LG

    Morty
    Ganz meine Meinung. Wir Deutschen sind Neandertaler

  12. Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant #10
    Zitat Zitat von Typhon Beitrag anzeigen
    Die Ministerpräsidenten beraten darüber wie man den deutschen Bürgern das Geld noch effektiver aus der Tasche ziehen kann.

    Der dumme deutsche Michel schäumt vor Wut, aber das wird ihn nicht davon abhalten bei der nächsten Wahl wieder sein Kreuzchen für die selben korrupten CDU/SPD Politiker zu machen, die zufälligerweise meist auch noch in den Vorständen der ÖR Sender sitzen

    Manchmal glaube ich wir deutschen haben's echt nich besser verdient


    Deutsche sind zum Wählen zu Blöd

Ähnliche Themen zu Bericht: Höhere GEZ-Gebühr für PCs mit Internetzugang geplant


  1. Bericht: Höhere Rundfunkgebühr für Internet-Computer geplant: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  2. GEZ: Höhere Gebühren für Internet-PCs und Handys: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/36450495ce4d70c595.jpg Mit Beginn des neuen Jahres steigen die Rundfunkgebühren. Die Nutzung von...



  3. höhere downloadrate unter Vista??: moin moin ick hab da ma a frage ick habsch a dsl 6000 er leitung,unter windows xp pro sp2 habe ich einen max download von 335kB seit ich vista...



  4. GEZ Gebühr: Hallo leute, hab eben mal diesen Artikel gefunden Was haltet ihr denn so von der GEZ gebühr ?? :confused Meine Meinung :thumbdown...



  5. BSA: Höhere Prämien für Informanten: Die Business Software Alliance erhöht den Druck auf Unternehmen, die unlizenzierte Software einsetzen. In einer zeitlich befristeten Aktion wird der...