Weihnachtsgeschenk gesucht - Netzwerkspeicher für Eltern

Diskutiere Weihnachtsgeschenk gesucht - Netzwerkspeicher für Eltern im Massenspeicher Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo, ich möchte meinen Eltern zu Weihnachten einen Netzwerkspeicher schenken. Seit ein paar Monaten digitalisieren sie alte Familienfotos von Film und Dia. Damit Sie die ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Weihnachtsgeschenk gesucht - Netzwerkspeicher für Eltern #1

    Weihnachtsgeschenk gesucht - Netzwerkspeicher für Eltern

    Hallo, ich möchte meinen Eltern zu Weihnachten einen Netzwerkspeicher schenken. Seit ein paar Monaten digitalisieren sie alte Familienfotos von Film und Dia. Damit Sie die Bilder nicht auf Ihren PCs speichern, sondern einen zentralen Speicherort haben, dachte ich an eine Netzwerk-Festplatte, die man mit der Fritzbox verbinden kann, also ein sogenanntes NAS.
    Ideal wäre, wenn dieses NAS selbständig eine Sicherheitskopie erzeugt. Wäre dann ein RAID1 sinnvoll?
    Ich bitte um Empfehlungen!

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Weihnachtsgeschenk gesucht - Netzwerkspeicher für Eltern #2
    Ein Raid ist keine Sicherheitskopie. Werden Daten auf einer Platte fehlerhaft, von Viren befallen, versehentlich gelöscht, o.ä., dann sind sie automatisch und sofort auf beiden Platten hinüber. Ein Raid1 bietet, wie im übrigen jeder andere redundante raid auch, ausschließlich Schutz vor dem Hardware Defekt einer der Platten. Ein raid ist für das einfache ablegen von Fotos im kleinen Haushalt nicht nötig bzw. vor allem ein raid1 ist einfach nur Geldverschwendung. Raids werden nur interessant wenn mehr Daten gespeichert werden sollen als auf eine bezahlbare Platte passen, oder wenn die Geschwindigkeit einer Platte nicht ausreicht. Wenn es etwas kleines sein soll, dann würde ich mir persönlich einen NAS mit zwei Platten holen, der automatisch Backups von einer Platte auf die andere machen kann. Inwiefern das welches fertige NAS System das out of the Box kann weiß ich allerdings nicht. Ich benutze nur Freenas Systeme. (Eventuell ein Gehäuse mit 3 Laufwerksslots wählen, um spätere Upgrades nicht auszuschließen)
    Ich würde dann halt einmal pro Monat ein automatisches Backup machen lassen, und vielleicht 2-3 dieser Backups vorhalten bevor sie gelöscht werden. Oder ein zusätzliches jährliches oder Halbjährliches Backup, kommt ganz auf die Benutzung an.
    Backups immer länger vorhalten als ein Intervall. Niemals ein Backup löschen oder Überschreiben bevor das nächste nicht komplett abgeschlossen ist. Für Backups muss also mehr Speicherplatz eingeplant werden als für die Daten selbst. Je nach Backupplan kann man das bei der Wahl der Platten berücksichtigen um Kosten/SPeicherplatz zu optimieren, also unterschiedlich große Platten wählen. Inkrementelle oder Differentielle Backups sind empfehlenswert um nicht gleich den Doppelten oder noch mehr Speicherplatz für die Sicherungen der eigentlichen Daten zu brauchen.

  4. Weihnachtsgeschenk gesucht - Netzwerkspeicher für Eltern #3
    Threadstarter
    Avatar von captain chaos
    @G-SezZ: Danke für die Antwort! Jetzt sehe ich schon etwas klarer, was ich brauche.
    Ein RAID ist wohl übertrieben, aber manuell möchte ich die Backups auch nicht machen.

  5. Weihnachtsgeschenk gesucht - Netzwerkspeicher für Eltern #4
    Ne, manuelle Backups sind nix, die vergisst man, oder schiebt sie vor sich her weil man keine Zeit hat.
    Ich denke eigentlich dass jeder vernünftige NAS die Möglichkeit haben sollte das automatisch zu machen. (z.b. per cronjob) Nur kenne ich mich unter den Fix-und-fertig NAS nicht aus. Ich habe meine immer selbst gebaut und Linux oder Freenas installiert. Hier im Forum gibt es aber sicher noch ein paar Leute die dazu Tipps geben können.

  6. Weihnachtsgeschenk gesucht - Netzwerkspeicher für Eltern #5
    Administrator Avatar von Andy

    Meine Hardware
    Andy's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i7-3770S 3,1 GHz (Ivy Bridge)
    Mainboard:
    Intel BLKDQ77KB mini-ITX Sockel 1155
    Arbeitsspeicher:
    1x 8GB Corsair Vengeance SO-DIMM DDR3 1600 MHz
    HDD/SSD:
    Intel 330 Series SSD (SATA 6G), 180 GB
    Grafikkarte:
    OnBoard (Intel HD Graphics 4000)
    Audio/Video:
    OnBoard (Realtek)
    Laufwerke:
    Sony Optiarc AD-7743H-01 SATA Slim
    Netzwerk:
    2x OnBoard (Intel LAN 82574L und Intel 82579LM)
    Gehäuse:
    Lian Li PC-Q09FNA Mini-ITX HTPC-Chassis
    Netzteil:
    extern (19,5V, 160W)
    Kühlung:
    keine (für den Notfall ein 120mm Akasa Apache PWM Lüfter)
    Betriebssystem:
    Windows 10 (64-Bit)
    Notebook:
    Nein
    Handy/Tablet:
    Huawei P9 / Nexus 9
    Schau dir doch mal die Geräte der beiden Hersteller QNAP und Synology an. Qualitativ sind die beide identisch. Ist also egal, für welchen Hersteller du dich entscheidest.

    Beide Hersteller unterstützen RAID und für dich interessanter JBOD (just a bunch of disks).
    Und zumindest bei den QNAP Geräten kannst du dann auch automatisiert von der einen auf die andere Platte sichern per RTRR (Real Time Remote Replication) oder Rsync. Bei den Synology Geräten geht das sicher auch.

Ähnliche Themen zu Weihnachtsgeschenk gesucht - Netzwerkspeicher für Eltern


  1. Inspiration gesucht - Netzwerkspeicher: Hallo Leute! Meine Idee ist für meine Geräte (Notebook, PC, Smartphone, Tablet, Sony Bravia TV, etc.) eine zentrale Speicherlösung aufzubauen. ...



  2. Weihnachtsgeschenk - Computer - bitte um eure Unterstützung: Liebe Leserinen, liebe Leser! Ich möchte zu Weihnachten gern einen Computer verschenken. Für mich ist diese Materie ehr ein Fremdgebiet. Habe mich...



  3. Notebook für Eltern gesucht: Hallo Community, wie im Titel geschrieben suche ich ein Laptop für meine Eltern. Die einzige Vorgabe die ich von Ihnen bekommen habe ist: ca. 500...



  4. Für Eltern mit lernunwilligen Kindern: Wer kennt es nicht, das Kind oder man selbst wird beim Lernen immer von der Umgebung abgelenkt, so dass man sich erst spät zum Lernen überwindet. ...



  5. Microsoft testet Kontroll-Software für Eltern: Neue Software lässt Eltern ungeeignete Webinhalte blockieren Am vergangenen Mittwoch hat der Redmonder Softwareriese Microsoft eine Testversion...