FAT Partitionen unter Linux

Diskutiere FAT Partitionen unter Linux im Linux Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; Hallo miteinander, ich habe folgendes Problem: Ich habe Suse 8.0 auf meinem Rechner laufen gehabt. Mit Suse habe ich dann auch auf meiner Platte 2x ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. FAT Partitionen unter Linux #1
    Hallo miteinander,

    ich habe folgendes Problem:

    Ich habe Suse 8.0 auf meinem Rechner laufen gehabt. Mit Suse habe ich dann auch auf meiner Platte 2x Fat Partitionen zu Test zwecken erstellt. Leider habe meine Kollegen aber sehr wichtige Daten darauf gespeichert.
    In der Zischenzeit haben wir aber nun Redhat 8.0 installiert und dies kann die Partitionen nicht lesen bzw. mounten!

    Wenn ich dies Platte wieder in einen Suse Rechner einbinde, habe ich dort nun genau das selbe Problem!

    Woran kann das liegen? Weis jemand wie ich meine Daten wieder bekomme?

    MfG F-B

  2. Hi,

    schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FAT Partitionen unter Linux #2
    die installation von redhat nimmt von sich aus keine aenderungen an der partitionierung vor. deswegen sollten die partitionen normalerweise noch vorhanden sein, wenn Du selbst auch keine manuellen veraenderungen vorgenommen hast.

    mach mal einen
    Code:
    fdisk -l /dev/hdX
    (wobei Du das X durch den buchstaben der platte - also "a" fuer 1.port master, "b" fuer 1.port slave, ... - ersetzt).

    werden dort die partitionen mit angezeigt?

  4. FAT Partitionen unter Linux #3
    F-B
    F-B ist offline
    Threadstarter
    Standardavatar
    Es werden alle vier Partitionen werden angezeigt.
    Allerdings können die zwei FAT Partitionen nicht gemountet werden.
    Wir haben auch versucht den Filesystem Typ zu ändern allerdings auch ohne Erfolg.

    Hast du vielleicht noch ne Idee?

  5. FAT Partitionen unter Linux #4
    den fs-typ sollte man auf keinen fall aendern, da die partition ja entsprechend dem filesystem formatiert ist. im schlechtesten fall koennten durch einen falschen zugriff alle daten der vorhandenen partition verloren gehen.

    eine idee habe ich auf jeden fall noch: gib doch beim mount-befehl den fs-typ vor
    Code:
    mount -t vfat /dev/hdaX /mountpoint
    das X musst Du hier natuerlich wieder durch die nummer der partition ersetzen (wenn's nicht funktioniert, poste hier die fehlermeldung).

    oder hast Du die fat-partitionen beim installieren von redhat irgendwie veraendert? dann stehen die chancen auf jeden fall schlecht da wieder dran zu kommen.

  6. FAT Partitionen unter Linux #5
    F-B
    F-B ist offline
    Threadstarter
    Standardavatar
    hallo,

    danke für deine Antwort!


    Leider habe ich dies auch schon versucht und leider auch ohne Erfolg!

    Sonst noch ne Idee???

  7. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. FAT Partitionen unter Linux #6
    poste doch mal die ausgabe vom "fdisk -l" poste ausserdem den mount-befehl, den Du benutzt und zusaetzlich noch die fehlermeldung, die beim mounten angezeigt wird.

  9. FAT Partitionen unter Linux #7
    gast_F-B
    Gast Standardavatar
    Hallo,

    nach dem Befehl:

    fdisk /dev/hdb -l

    wird folgendes angezeigt:

    Festplatte /dev/hdb: 255 Köpfe, 63 Sektoren, 12514 Zylinder
    Einheiten: Zylinder mit 16065 * 512 Bytes

    Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id Dateisystemtyp
    /dev/hdb1 1 2550 20482843+ c Win95 FAT32 (LBA)
    /dev/hdb2 2551 5100 20482875 c Win95 FAT32 (LBA)
    /dev/hdb3 5101 8288 25607610 83 Linux
    /dev/hdb4 8289 12514 33945345 83 Linux

    Das ist mein mount Befehl:

    mount -t vfat /dev/hdb1 /allgemein oder
    mount -t msdos /dev/hdb1 /allgemein

    kommt Fehler:

    mount: Falscher Dateisystemtyp, ungültige Optionen, der
    »Superblock« von /dev/hdb1 ist beschädigt oder es sind
    zu viele Dateisysteme eingehängt

    __________________________________________________

    ich habe es schon probiert die Pertition mit fsck.vfat zu checken

    fsck.vfat /dev/hdb1

    da kommt dieses Fehler:

    Currently, only 2 FATs are supported, not 136.

    __________________________________________________

    Und mit den mtools habe ich es auch probiert

    mtools

    /dev/hdb1 ist in mtools.conf als h: eingetragen:
    nach dem Aufruf:

    mdir h:

    kommt das:

    init H: non DOS media
    Cannot initialize 'H:'

    bei der Anderen FAT Partition /dev/hdb2

    /dev/hdb2 ist in mtools.conf als G: eingetragen:

    kommt nach dem befehl

    mdir g:

    ein anderes Fehler:

    init G: sector size (245) not a small power of two
    Cannot initialize 'G:'


    HILFE!!!!!!!!

Ähnliche Themen zu FAT Partitionen unter Linux


  1. Partitionen unter VISTA zusammenführen: Ich möchte die Letze Partition (rechts) mit der Partition (C)zusammenführen um mehr speicherplatz auf (C) zu habem wie mache ich es unter VISTA HOME...



  2. [Erledigt] Problem mit Partitionen unter Vista: Hallo liebe Leute, ich habe ein Problem: Habe einen neuen Rechner bekommen, in dem sind 2x120 GB Festplatten (ist ein Notebook). Die eine Platte...



  3. [gelöst]Partitionen unter Vista zusammenführen: Ich hatte das schon mal in einem thread eines anderen angesprochen,ich glaub aber es ist übersichtlicher es extra zu machen. Also zu meinem Problem:...



  4. Partitionen unter Xp sind nicht Kompatibel !!!: Hallo Leute, hab nen großes Problem und zwar heißt es im Boot-menü von Xp meine Partitionen wären nicht windows kompatibel. Dieses Problem trat...



  5. linux partitionen und win installieren: Hallo, Ich wollte mir heute mal wieder mein windows xp neben Linux installieren. Meine Konfiguration sieht wie folgt aus: erste Platte: 2 linux...