Zugriff auf App-Diagnoseinformationen Windows 10 sperren - So kann man die App-Diagnose deaktivieren

24.06.2019 12:48 Uhr | Zeiram

So mancher hat in Windows 10 schon den Punkt für die App-Diagnose gesehen oder von ihm gehört und sich dann gefragt welche Daten dort gesammelt werden oder sogar überlegt wie man den Zugriff verhindern kann. Welche Daten hier überhaupt gesammelt werden, wie man die Windows 10 App-Diagnose deaktivieren und den Zugriff auf die App-Diagnoseinformationen sperren kann zeigt dieser kurze Ratgeber.

Alles zum Thema Windows 10 auf Amazon

Öffnet dazu die Einstellungen von Windows 10, wahlweise über das Zahnrad Icon im Startmenü oder über die Tastenkombination WINDOWS + I und wechselt dort dann in den Unterpunkt für den Datenschutz. Wenn man hier auf das Menü auf der linken Seite nach unten scrollt sieht man auch den Eintrag für die App-Diagnose und wenn man diesen anklickt öffnen sich rechts die Optionen dazu.

Über den Button Ändern unter der Überschrift Der Zugriff auf App-Diagnoseinformationen für dieses Gerät ist aktiviert (bzw deaktiviert) kann man das Ganze bei Bedarf komplett über den Schieberegler ausschalten oder einschalten. Als Standard ist dieser Zugriff freigegeben. Etwas weiter unten kann man dann optional auch für einzelne Apps den Zugriff sperren oder erlauben wobei hier nicht alle Apps zu sehen sind. Dienste von Microsoft direkt sind hier ausgeklammert, es werden nur nachträglich installierte Apps mit dem entsprechenden Zugriff angezeigt. Diese sind aber laut Microsoft sehr gering und es sollen nur folgende Informationen gesammelt werden:

  • Der Name jeder ausgeführten App.
  • Der Paketname jeder ausgeführten App.
  • Der Benutzername, unter dessen Konto die App ausgeführt wird
  • Die Speicherauslastung durch die App und andere Informationen auf Prozessebene, die in der Regel während der Entwicklung verwendet werden.

Die Änderungen sind in der Regel nur für das Konto in dem man sie gemacht hat gültig. Nutzt man mehrere Konto auf einem System sollte man bei Bedarf diese Einstellungen für jeden Account prüfen.

Meinung des Autors

Wer will kann so die Windows 10 App-Diagnose deaktivieren oder anpassen.

Ähnliche Artikel

Oben