Xbox One: großes Update mit zahlreichen Neuerungen verfügbar

26.04.2018 07:39 Uhr | Geronimo

Microsoft hat eine umfangreiche Aktualisierung für alle Nutzer von Xbox One, Xbox One S und Xbox One X freigegeben. Dies bringt unter anderem eine verbesserte Unterstützung von Gaming-Monitoren, verbesserte Twitter-Unterstützung, veränderte Lautstärke-Einstellungen und mehr

Bislang konnten nur die sogenannten Insider auf das jüngste Update von Microsofts Spielkonsolen zugreifen, jetzt steht es für alle Anwender zur Installation bereit. Mit an Bord ist die Möglichkeit, Spiele jetzt auch nativ mit 2.560 x 1.440 – also in 1440p – auszugeben. Das funktioniert natürlich nur auf Xbox One S und One X, und auch nur dann, wenn der genutzte Monitor diese Auflösung auch unterstützt. Mit dem nächsten Update im Mai wird diese Funktion durch eine Ausgabe mit 120 fps ergänzt werden. Auf allen Konsolen gibt es hingegen den Auto-Low-Latency-Modus (oder kurz ALLM), der auf geeigneten Monitoren und Fernsehern auf den Videomodus mit niedriger Latenz umschalten kann, was mitunter als „Spiele-Modus“ bezeichnet wird. Ebenfalls neu ist der Support Für die variable Aktualisierungsrate von AMD Radeon FreeSync und FreeSync 2 kompatiblen Displays, der auf den beiden 4K-Konsolen auch den erweiterten Kontrastumfang HDR mit AMD Radeon FreeSync 2 unterstützt.

Für Nutzer von Mixer.com gibt es eine neue interaktive Mixer-Funktion namens Share Controller, mit der Mixer Broadcasts von überall auf der Xbox One gestartet werden können, was „das Streaming einfacher als je zuvor“ machen soll. Darüber hinaus können Screenshots und Clips nach dem Authentifizieren des Kontos jetzt direkt auf Twitter freigegeben werden. Neu sind auch erweiterte Optionen bei der Nutzung von hellen und dunklen Themen, die künftig je nach Tageszeit automatisch wechseln können. Praktisch ist auch, dass künftig die Stimme eines Erzählers in Spielen unabhängig von der Systemlautstärke eingestellt werden kann. Zudem lässt sich jetzt die Audio-Ausgabe von Spielen unabhängig von der Lautstärke von der Hintergrundmusik regeln. Überarbeitet wurde auch der integrierte Browser Edge, der „ein moderneres Erscheinungsbild“ und diverse neue Funktionen bietet. Dazu zählen automatisches Ausfüllen von Eingabefeldern sowie die Möglichkeit, Bilder, Musik und Videos von Microsoft Edge auf der Xbox One herunter- und auch und hochladen zu können.

Die Verteilung wurde gestern Abend gestartet und dürfte wie üblich in Wellen erfolgen, weshalb es durchaus einige Tage dauern kann, bis das Update zur Installation angeboten wird. Wie üblich, kann eine manuelle Suche nach der Aktualisierung die Wartezeit verkürzen. Mehr Informationen zum April-Update gibt es im Blog von Microsoft.

Meinung des Autors

Wow, da hat man sich bei Microsoft aber mächtig ins Zeug gelegt, denn im neuen Update für alle Xbox One Konsolen sind etliche Neuerungen enthalten. Davon profitieren nahezu alle Nutzer, denn bei der Vielzahl der Ergänzungen sollte für jeden etwas dabei sein. Manche der Funktionen hätte man sich aber durchaus etwas früher gewünscht, hier wurde leider viel Zeit vertan.

Ähnliche Artikel

Oben