Xbox One: Bildausgabe mit 120 Hz im nächsten Update mit Fragezeichen bei der Technik

24.04.2018 13:14 Uhr | Geronimo

Bislang unterstützen die Microsoft-Spielkonsolen Xbox One, Xbox One S und Xbox One X maximal 60 Bilder pro Sekunde (fps). Mit dem nächsten Update soll das auf die doppelte Bildrate gesteigert werden. Wie diese Verbesserung genutzt werden wird, ist derzeit aber noch offen

In einem Blog zur kommenden Aktualsierung kündigt Microsoft an, dass auf „Gaming-Monitoren und Fernsehern, die eine 120-Hz-Bildwiederholfrequenz unterstützen, […] 120-Hz-Unterstützung für 1080p- und 1440p-Ausgabeauflösungen“ verfügbar sein wird. Unterstützt werden also Auflösungen von 1.920 x 1.080 sowie 2.560 x 1.440 Pixeln. Weiter heißt es, dass die Anwender künftig „die Vorteile von Display mit 120-Hz-Funktionen voll ausnutzen können“. Doch hinter der letzten Aussage steht offenbar ein größeres Fragezeichen.

Das fängt bereits damit an, dass die bislang entwickelten Spiele gar nicht auf diese Bildrate ausgelegt sind. Die Programmierung erfolgt nämlich üblicherweise mit 30 oder 60 fps, weshalb 120 fps nur durch Zwischenbildberechnung möglich wären. Zudem könnte sich zumindest bei den beiden kleineren Xbox One Modellen die verbaute Hardware als Flaschenhals erweisen, denn diese dürfte für eine so schnelle Bildfrequenz nur bedingt geeignet sein. Bei heise online wird daher spekuliert, dass zumindest vorerst nur das Hauptmenü mit der höheren Bildwiederholfrequenz dargestellt wird. Zudem könnte die neue Bildrate „bei vergleichsweise anspruchslosen Indie-Spielen“ mit entsprechender Anpassung eingesetzt werden, nicht jedoch bei den bekannten und aufwendigen Blockbustern. Eine Anfrage an Microsoft zu den Möglichkeiten wurde bislang aber nicht beantwortet.

In dem Update sind noch weitere Neuerungen enthalten. Dazu zählen eine Umgestltung der Bibliothek, in der Spiele und Apps jetzt zu Gruppen zusammengefasst werden können, die Bearbeitung von Spielaufnahmen vor dem Hochladen, verbesserte Familieneinstellungen inklusive Kinderschutz (analog zum letzten Update der Sony PlayStation 4), sowie intuitivere Tastenbefehle über den Controller. Bis es soweit ist, wird aber noch einige Zeit vergehen, denn das Mai-Update wird erst in den „kommenden Wochen“ freigegeben.

Meinung des Autors

Wieder einmal arbeitet Microsoft an einer Verbesserung seiner Spielkonsolen aus der Xbox One Reihe. Die nächste große Neuerung wird die flimmerfreie Bildausgabe mit 120 Hz werden. Über deren Sinn und Nutzen wird aber noch mächtig spekuliert. Dafür werden sich aber die Eltern von zockenden Kindern über die Aktualisierung freuen.

Ähnliche Artikel

Oben