Windows 10 Version 1809 erhält Update KB4469342 (Build 17763.168) zur Fehlerbereinigung

06.12.2018 13:42 Uhr | Zeiram

Viele sind ja der Meinung, dass das Windows 10 Oktober Update auch mit dem zweiten Rollout im November viel zu früh auf die Nutzer losgelassen wurde, und so manches kleinere oder auch größere Probleme unterstreicht diese Meinungen wohl auch. Immerhin arbeitet Microsoft an der Lösung und hat aktuell das Update KB4469342 mit der Buildnummer 17763.168 für Windows 10 Version 1809 zum Beheben diverser Probleme ausgerollt.

Alles zum Thema Microsoft auf Amazon

Laut dem offiziellen Microsoft Blog zu diesem Thema gibt es keinerlei neuen Funktionen mit diesem Update, aber eben so manche Fehlerbereinigung. Diese sind laut offiziellem Changelog:

  • Problem behoben von Microsoft Edge mit der Drag-and-Drop-Funktion zum Hochladen von Ordnern vom Windows-Desktop auf eine Website eines File-Hosting-Dienstes, wie z. B. Microsoft OneDrive. In einigen Szenarien konnten Dateien, die sich in den Ordnern befinden, nicht hochgeladen werden, wobei dem Benutzer möglicherweise kein Fehler auf der Webseite gemeldet wurde.
  • Problem behoben das die Leistung des Internet Explorers beeinträchtigt, wenn Sie Roaming-Profile verwenden oder nicht die Microsoft-Kompatibilitätsliste verwenden.
  • Zeitzonenprobleme für die Fidschi Inseln, Marokko und Russland behoben.
  • Probleme behoben bei dem die Anzeigeeinstellungen beim Ändern einer Multi-Monitor-Konfiguration nicht mehr funktionierte.
  • Problem behoben das auf einigen Servern einen schwarzen Bildschirm anzeigt, wenn eine System aus dem Ruhezustand geweckt wird.
  • Problem behoben mit langen Verzögerungen bei der Aufnahme eines Fotos, wenn die Kamera-App unter bestimmten Lichtverhältnissen verwendet wurde.
  • Fehler behoben der verhinderte, dass Live-TV-Hulu-Inhalte in Microsoft Edge abgespielt werden konnten.
  • Empfangsprobleme mit Bluetooth®-Headsets behoben, da manche nach kurzer Zeit keine Datenpakete mehr empfangen konnten.
  • Probleme behoben durch die die Helligkeit nach einem Neustart immer wieder auf 50% zurückgesetzt wurde.
  • Probleme für Entwickler mit OEM-Fertigungsprozessen bei der Ausführung von sysprep /generalize behoben.
  • Probleme behoben durch die Microsoft Intune Geräte durch falsche Einstellungen der Firewall nicht korrekt erkannte.
  • Performance-Probleme mit Netzwerkkarten (NIC), die Large Send Offload (LSO) und Checksum Offload (CSO) nicht supporten behoben.
  • Wi-Fi-Richtlinien für die SSID-Filterung (Service Set Identifier) aktualisiert um damit bestimmte Wi-Fi Direct-Geräten nicht mehr gefiltert werden.
  • Problem mit rasman.exe Datei behoben.
  • Zugriffprobleme auf bestimmten Werte in der Registry Datei behoben.
  •  Problem mit verschwundenen Fenstern in der Darstellung über RemoteApp behoben.
  • Fehler mit den Dateizuordnungen mit Win32 Anwendungen entfernt.
  • Anmeldungsprobleme diverse Laufwerke und anderer externer Geräte beim Neustart des Systems behoben

Die Fehler mit der Suchleiste im Windows Media Player und manchen Nvidia Grafikkarten sind noch bekannt, wobei es für letzteres Problem einen Hotfix direkt bei Nvidia gibt.

Meinung des Autors

An sich sind Updates ja immer gut, aber seid Ihr auch tatsächlich von aktuellen Problemen betroffen gewesen die mit diesem Update behoben werden?
Oben