Windows 10 Updates für Funktionsupdates oder Qualitätsupdates aussetzen? So einfach geht es!

12.12.2018 15:50 Uhr | Zeiram

Ein Windows 10 Update kann je nach Einstellung durchaus auch zu einem recht unpassenden Zeitpunkt kommen, aber ganz verzichten will man ja trotzdem nicht darauf und darum gibt es mittlerweile offiziell die Möglichkeit Updates aussetzen zu können. Wie man Funktions- oder Qualitätsupdates je nach Art bis zu 365 Tage aussetzen kann zeigen wir Euch in diesem kurzen Ratgeber.

Alles zum Thema Microsoft auf Amazon

Öffnet dazu die Einstellungen an Eurem Windows 10 PC, zum Beispiel über die Tastenkombination Windows + I oder durch Anklicken der Windows Taste und anschließendes anklicken des Zahnrad Icons, und geht in den Bereich für Update und Sicherheit. Auf der Hauptseite dieses Menüs kann Ihr dann Erweiterte Optionen öffnen.

Auf der Folgeseite seht Ihr dann den Bereich über den Ihr Update aussetzen könnt. Mit dem Schieberegler oben kann man durch aktivieren festlegen, dass für maximal 35 Tage keine Updates geladen werden. Nach diesem Zeitraum, oder wenn man es selbst über den Schieberegler wieder deaktiviert, werden wieder Updates gesucht.

Optional kann man unten getrennt festlegen Funktionsupdates oder Qualitätsupdates für eine bestimmte Anzahl von Tagen auszusetzen. Ein Funktionsupdate bringt zwar eventuell auch neue Funktionen, gilt aber als weniger wichtig und kann darum für bis zu 365 Tage ausgesetzt werden. Ein Qualitätsupdate bringt auch Updates für die Sicherheit, gilt darum als wichtiger, und kann daher nur für maximal 30 Tage ausgesetzt werden.

Meinung des Autors

So kann man temporär Windows 10 Funktions- und/oder Qualitätsupdates aussetzen.

Ähnliche Artikel

Oben