Windows 10: Taskleiste nur bei Bedarf einblenden - so geht es auf PC oder Laptop

16.07.2018 14:23 Uhr | Geronimo

Standardmäßig ist die sogenannte Taskleiste von Windows 10 immer eingeblendet. Das ist zwar einerseits informativ, nimmt andererseits aber Platz weg und kann gelegentlich auch Informationen am unteren Bildschirmrand verdecken. Doch dafür gibt es Abhilfe, denn die Funktionsleiste lässt sich bei Nichtgebrauch auch automatisch ausblenden. Wie das geht und was dabei zu beachten ist, erklären wir nachfolgend

Um die Taskleiste nur dann sichtbar zu machen, wenn man sie auch benötigt, ist folgendes zu tun:

  1. Auf einem freien Bereich der Taskleiste einen Rechtsklick ausführen
  2. Jetzt auf „Taskleisteneinstellungen“ (Zahnrad-Symbol) klicken
  3. Im neuen Fenster den Schieberegler bei „Taskleiste im Desktopmodus automatisch ausblenden“ nach rechts (Ein) schieben
  4. Fenster über das Kreuz oben rechts schließen

Im Anschluss ist die Leiste nur noch dann sichtbar, wenn der Mauszeiger an den unteren Bildrand gezogen wird (oder nach links, rechts oder oben, sofern die Position der Taskleiste verschoben wurde). Das klappt in der Regel auch sehr zuverlässig. Hin und wieder tut sich jedoch nichts, doch mit einem Druck auf die Windows-Taste wird die Leiste wieder sichtbar. Sofern dieses kleine Problem wiederholt auftritt, müssen alle geöffneten Programme einmal in der Taskleiste angeklickt werden, damit es wieder bei jedem Versuch klappt – was jedoch äußerst selten vorkommt.

Meinung des Autors

Die Taskleiste liefert diverse Informationen und bietet auch schnellen Zugriff auf einige Funktionen. Das ist aber nicht zwingend ein Grund, dass diese Leiste auch dauerhaft sichtbar ist. Mit wenigen Klicks lässt sich einrichten, dass sie größtenteils unsichtbar ist und nur auf Wunsch erscheint. Ist zwar erst einmal ungewohnt, doch das ändert sich schnell.

Ähnliche Artikel

Oben