Windows 10 Pro for Workstations erhält mit kommenden Redstone-4-Update zusätzlichen Energiesparplan "Ultimative Performance"

15.02.2018 16:56 Uhr | maniacu22

Während die Gaming-PCs der Heimanwender schon auf einen Gaming Mode zurückgreifen können, der auch das letzte Quäntchen Performance aus der Hardware kitzeln soll, steht Workstation-Nutzern, die Windows 10 Pro for Workstations im Einsatz haben, aktuell nur der Energiesparplan „Höchstleistung“ zur Verfügung. Mit dem für April geplanten Redstone-4-Update (RS4) sollen dann auch Workstation-Nutzer einen verbesserten Energiesparplan erhalten, den Microsoft als „Ultimative Performance“ bezeichnet

Ähnlich wie der Gaming Mode einen zusätzlichen Leistungsschub für Gaming-PCs geben soll, können Nutzer von Windows 10 Pro for Workstaions mit dem kommenden RS4-Update auf einen neuen Energiesparplan zurückgreifen, der auf den Namen „Ultimative Performance“ hört. Dieser ist speziell für Power-User entwickelt worden, denen der bisherige Höchstleistungs-Modus nicht ausreicht und die jedes Quäntchen an Leistung benötigen.

Wie Dona Sarkar im Windows-Blog zur Vorstellung der neuen Build 17101 (RS4) sowie 17604 (RS5) schreibt, hat man im Verlauf der Zeit eine Vielzahl an Einstellungskombinationen sammeln können, die es Microsoft nun erlauben, das Verhalten des Betriebssystems auf Basis von Nutzer-Präferenzen, Richtlinien, der verwendeten Hardware oder des jeweiligen Workloads anpassen zu können. Das hieraus resultierende, neue Energieprofil „Ultimative Performance“ erlaubt es durch Optimierung von Mikro-Prozessen selbst kleinste Latenzen eliminieren zu können.

Doch auch wenn es sogenannte Workstation-Notebooks gibt, benötigt der Ultimative Performance Modus mehr Energie, so dass dieser nicht auf Geräten mit Akkubetrieb zur Verfügung stehen wird. Auch herkömmliche Versionen von Windows 10 wie „Home“ oder „Pro“ werden den Hochleistungsmodus nicht zu Gesicht bekommen, da hierfür schon der spezielle Gaming-Modus existiert.

Meinung des Autors

Wenn dieser Modus genauso viel bringt, wie der Gaming Modus für uns normale Anwender, na dann gute Nacht. Allerdings lasse ich mich auch gerne überraschen und eines Besseren belehren. Was denkt ihr? Wird der Energiesparplan "Ultimative Performance" in der Lage sein, die Hardware einer Workstation bis auf ihr Maximum ausreizen zu können?

Ähnliche Artikel

Oben