Windows 10 PowerToys sollen als Open Source Projekt neue Funktionen für Windows 10 bringen

08.05.2019 11:38 Uhr | Zeiram

Neuauflagen von beliebten Dingen sind keine Seltenheit und darum ist es vielleicht keine schlechte Idee von Microsoft die schon seit beliebten Windows 95 PowerToys wieder zu reaktivieren. Als Open Source Projekt sollen die Windows 10 PowerToys neue Möglichkeiten in Windows 10 einbinden die so mancher vielleicht aktuell vermisst und den interessierten Nutzern eine aktive Mitarbeit erlauben.

Alles zum Thema Microsoft auf Amazon

Natürlich lässt sich darüber streiten ob es bei den Optionen die für die Neuauflage der PowerToys geplant sind nicht um Funktionen handelt, die man vielleicht sowieso in Windows 10 vorhanden sein sollten, aber auf der anderen Seite kann man so die User aktiv mit ins Boot holen und vielleicht früher oder später auch zusätzliche Funktionalität einbinden. Das GitHub Repo steht unter diesem Link schon bereit und ein erster Release ist für den Sommer 2019 angesetzt.

Als erste Funktionen werden Maximize to new Desktop Widget (MTND) und ein Windows Key Shortcut Guide realisiert. Während MTND es erlauben soll eine beliebige Anwendung auf einem neuen Desktop maximiert zu öffnen soll der Shortcut Guide aktuell nutzbare Shortcuts anzeigen, wenn man die Windows Taste für länger als eine Sekunde gedrückt hält.

Außerdem sind zurzeit laut GitHub noch folgende Features in Planung:

  • Vollständiger Fenstermanager mit speziellen Layouts für das An- und Abmelden von Laptops.
  • Tastaturkürzel-Manager
  • Ein Ersatz für die WIN+R Kombination
  • Verbesserte ALT+TAB Integration und Suche nach laufenden Apps
  • Batterie-Tracker
  • Batch-Datei Umbenennung
  • Schnellerer Wechsel der Auflösung über die Taskleiste
  • Mausereignisse ohne Fokus
  • CMD, PS oder Bash
  • Inhaltsverzeichnis eines Menüs nach Dateien durchsuchen

Meinung des Autors

Mit den neu aufgelegten Windows 10 PowerToys könnte auch das eine oder nützliche Feature kommen, oder was meint Ihr?

Ähnliche Artikel

Oben