Windows 10: Ping verbessern - Reaktionszeit im Internet verkürzen geht so

21.06.2018 08:43 Uhr | Geronimo

Vor allem für Online-Spieler ist die Antwortzeit der Verbindung ein extrem wichtiges Kriterium. Falls diese zu lang ausfällt, gibt es Möglichkeiten, diese zu beschleunigen. Nachfolgend stellen wir einige davon vor

Wie der sogenannte Ping gemessen wird und was das Ergebnis bedeutet, haben wir bereits in einem gesonderten Ratgeber erklärt. Sofern das Ergebnis nicht optimal ausfällt, gibt es diverse Möglichkeiten des „Tunings“ am eigenen Anschluss. Dabei kann unter Umständen der Anbieter der Internetverbindung helfen, denn an DSL-Anschlüssen kann dieser möglicherweise den sogenannten Fastpath aktivieren (bei der Telekom ist dieser bereits Standard). Damit kann die Reaktionszeit maßgeblich verringert werden, und zwar von Werten zwischen 40 und 100 ms auf in der Regel unter rund 20 MS.

Doch unabhängig davon hat man auch am eigenen Rechner diverse Verbesserungsmöglichkeiten. Die erste ist die klassische Problemlösung, nämlich der vollständige Neustart des Routers. Zudem sollte kontrolliert werden, ob im Hintergrund Aktivitäten ablaufen, beispielsweise der Download von Daten für Updates oder ähnliches. Falls ja, sollten diese abgewartet oder beendet werden. Auch die Beseitigung eines möglichen Flaschenhalses kann helfen, indem von einer drahtlosen WLAN-Verbindung auf ein LAN-Kabel umgestellt wird.

Helfen sollen angeblich auch grundsätzliche Eingriffe in den Rechner. Als erstes wird folgendes empfohlen:

  1. Klassische Systemsteuerung öffnen
  2. Im neuen Fenster auf den grünen Link „Programme“ klicken
  3. Auf den Link „Windows-Features aktivieren oder deaktivieren“ klicken
  4. Unter „Microsoft-Message Queue-Server“ alle möglichen Einträge aktivieren (Bild unten)
  5. Mit „OK“ bestätigen
  6. Rechner neu starten

Im zweiten Schritt kann ein neuer Eintrag in der Registry angelegt werden:

  1. Windows-Taste plus „R“ drücken
  2. Im neuen Fenster „regedit“ eingeben und mit „Enter“ bestätigen
  3. Sicherheitsabfrage von Windows bestätigen
  4. Jetzt zu [noparse]ComputerHKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetservicesTcpipParametersInterfaces[/noparse] navigieren
  5. Im rechten Feld einen Rechtsklick machen und über das Menü „Neu“ den Eintag „DWORD-Wert (32-Bit)“ beziehungsweise „QWORD-Wert (64-Bit)“ anklicken
  6. Die neue Datei in TcpAckFrequency umbenennen (Bild unten)
  7. Die neue Datei per Doppelklick öffnen
  8. Bei „Wert“ statt „0“ eine „1“ eintragen und mit „OK“ bestätigen
  9. Fenster schließen und Rechner neu starten

Nach Umsetzung aller genannten Maßnahmen sollte der Ping so schnell sein, wie es am jeweiligen Anschluss möglich ist.

Meinung des Autors

Der sogenannte Ping kann bei Online-Spielern über Sieg oder Niederlage entscheiden. Sofern die Antwortzeit im Netz zu lang ausfällt, gibt es einige Möglichkeiten der Optimierung. Dabei können "die üblichen Methoden" helfen, doch unter Umständen muss man auch etwas tiefer gehen. Hauptsache, es hilft.

Ähnliche Artikel

Oben