Windows 10 Oktober 2018 Update (1809) benötigt aktiviertes IPv6, damit der Edge-Browser, Apps sowie Store funktionieren

27.09.2018 11:57 Uhr | maniacu22

Wer schon auf das neue Oktober Update von Windows 10 (Version 1809) umgestiegen ist, oder dies in nächster Zeit vor hat, könnte unter Umständen im Windows-Store oder über den Edge-Browser den Hinweis „Diese Seite ist nicht erreichbar“ oder auch „Überprüfen Sie ihre Verbindung“ erhalten. Das liegt daran, dass Microsoft ab dem Oktober Update von Windows 10 (Version 1809) zwingend auf die IPv6-Konnektivität setzt, welche in den Netzwerkeinstellungen aktiviert sein muss. Obwohl sich Router sowie auch andere Browser wie Chrome oder Firefox davon gänzlich unbeeindruckt zeigen, kann dies für die Nutzer von Apps, dem Edge-Browsers sowie auch Besucher des Stores sehr unangenehm sein, wenn auf einmal der Zugriff verweigert wird. Wie ihr überprüfen könnt, ob auf eurem Computer die IPv6-Konnektivität eingerichtet ist, soll euch der nachfolgende Praxis-Tipp zeigen

Solltet ihr schon auf das neue Oktober-Update von Windows 10 umgestiegen sein oder habt dies in naher Zukunft noch vor, wird für die reibungslose Nutzung von Apps, dem Windows Store sowie auch dem Edge-Browser zwingend die IPv6-Konnektivität vorausgesetzt, da ihr ansonsten die Hinweise „Diese Seite ist nicht erreichbar“ oder auch „Überprüfen Sie ihre Verbindung“ erhaltet, obwohl bei euch eigentlich eine Internet-Verbindung besteht und Browser wie Chrome oder Firefox keinerlei Fehlermeldungen bringen.

Selbst wenn ihr noch kein Upgrade auf auf das neue Oktober-Update durchgeführt haben solltet, könnt ihr schon jetzt überprüfen, ob das IPv6-Protokoll aktiv ist.

  • gebt hierzu in der Suche „Systemsteuerung“ ein, um die alte (klassische) Systemsteuerung zu öffnen
  • navigiert hier zum Netzwerk und Freigabecenter und öffnet dieses
  • auf der linken Seite klickt ihr jetzt auf Adaptereinstellungen ändern
  • führt nun einen Rechtsklick auf eure aktive Internetverbindung aus und öffnet über das Drop-Down-Menü die Eigenschaften
  • im sich nun öffnenden Fenster bleibt ihr im Reiter Netzwerk und sucht „Internetprotokoll, Version 6 (TCP/IPv6)
  • insofern noch nicht vorhanden, setzt hier einen Haken und bestätigt mit „OK“
  • um sicher zu gehen, dass die Einstellungen übernommen werden, führt einen Neustart durch

Nachdem bei IPv6 ein Haken gesetzt und ein Neustart durchgeführt worden ist, sollte nun auch die Verbindung mit Microsoft Edge, der Store App sowie allen App-Verbindungen wieder funktionieren.

Meinung des Autors

Obwohl die IPv6-Verbindung in der Regel aktiv sein sollte, kann es dennoch passieren, dass sie es nach dem Update nicht mehr ist. Hier hilft es, einen kurzen Blick auf die Verbindung zu werfen und diese ggf. wieder zu aktivieren.

Ähnliche Artikel

Oben