Windows 10 Mobile: Creators Update wird jetzt verteilt

26.04.2017 08:22 Uhr | Geronimo

Eigentlich hätte es bereits gestern losgehen sollen, doch dank Zeitverschiebung ist der Rollout des auch als Redstone 2 bekannten Updates für Windows 10 Mobile erst heute gestartet. Bis es auf den Smartphones ankommt, kann allerdings noch einige Zeit dauern

Üblicherweise werden Updates von Microsoft in Europa am Nachmittag des angekündigten Tages freigegeben, was dem frühen Morgen an der amerikanischen Westküste entspricht. Beim jetzt anstehenden Creators Update für Windows 10 Mobile hat das nicht geklappt, denn erst am späten Abend nach US-Zeit wurde die Verteilung durch die Verantwortliche Dona Sarkar bekanntgegeben:

Sie teilte dabei auch mit, dass die Verteilung in Wellen erfolgen wird. Und das getrennt nach einzelnen Regionen, und nicht nach einzelnen Modellen. Einen konkreten Zeitplan, wann wo mit dem Update gerechnet werden darf, gibt es allerdings nicht. Zudem muss damit gerechnet werden, dass selbst innerhalb bestimmter Gebiete nicht alle Smartphones gleichzeitig das Update erhalten werden. Festzustehen scheint in dem Zusammenhang bislang lediglich, dass es hierzulande noch nicht angekommen ist. Sobald es erste Meldungen gibt, dass sich dies geändert hat, werden wir darüber berichten.

Zudem gibt es noch einen weiteren Haken, denn längst nicht alle Smartphones, auf denen Windows 10 Mobile installiert ist, werden das Update erhalten. Eher ist das Gegenteil der Fall, denn die Liste versorgter Geräte ist ernüchternd kurz.

Meinung des Autors

Später als geplant hat Microsoft mit der Verteilung des Creators Update für Windows 10 Mobile begonnen. Wirklich verwundert sollte darüber niemand sein, denn der Stellenwert des mobilen Betriebssystems ist innerhalb des Unternehmens ziemlich gering. Außerdem brauchen die Nutzer trotz des gestarteten Rollouts noch einiges an Geduld.

Ähnliche Artikel

Oben