Windows 10 Mobile bei Sicherheitsupdates gut aufgestellt - wo Microsoft seine Chance vertan hat

23.02.2018 16:07 Uhr | Geronimo

Moderne Betriebssysteme benötigen regelmäßig Updates, um einerseits neue Funktionen und Möglichkeiten zu bekommen, und damit andererseits Sicherheitslücken geschlossen werden. In einem aktuellen Test zeigt sich, dass Microsoft genau auf diesem Gebiet Chance gehabt hätte, den Mitbewerber Android weitgehend hinter sich zu lassen

Die Stiftung Warentest hat in den Jahren 2015 bis 2017 einen Langzeittest durchgeführt. Dabei wurde überprüft, wie schnell und häufig die Smartphones einzelner Hersteller mit Aktualisierungen versorgt werden. Als klarer Sieger aus dem Test ist Apple hervorgegangen, denn der iPhone-Hersteller „aktualisiert sein Betriebssystem iOS und die Sicherheitsfunktionen seiner Smartphones sehr verlässlich“. Knapp dahinter landen die hauseigenen Nexus-Smartphones von Google, denn deren „Update-Service ist fast so gut wie der von Apple“. Dementsprechend erreichen beide Hersteller (knapp) die Höchstpunktzahl in einem entsprechenden Index.

Die eigentliche Überraschung ist aber, dass sich Windows mit 84 Punkten auf Rang 3 wiederfindet. Von neun zum Test genutzten Smartphones haben acht Windows 10 Mobile ab Werk oder als Upgrade erhalten. Und diese Geräte haben dann „regelmäßige Updates“ erhalten. Dabei zeigt sich auch noch, dass dieses Betriebssystem einen deutlichen Vorteil hat, denn es wurde auch für die preisgünstigeren Geräte entwickelt und freigegeben. Im Gegenzug wird bei den meisten anderen Android-Herstellern wie LG, Huawei, HTC, Samsung und Sony kritisiert, dass sie sich bereits nach kurzer Zeit zumeist nur noch um (ehemalige) Top-Modelle kümmern – wenn überhaupt. Auch wenn der Vorsprung vor den nachfolgenden Plätzen gering ist, zeigt das doch, dass Windows 10 Mobile mit dem Thema Updates durchaus hätte punkten können – wenn Microsoft seine Hausaufgaben gemacht hätte. Und wenn man bei der Werbung vielleicht nicht nur auf bunte Kacheln, sondern auch auf Inhalte und Argumente gesetzt hätte.

Der vollständige Test kann in der aktuellen Zeitschrift der Stiftung Warentest, oder gegen Bezahlung auf deren Homepage nachgelesen werden.

Meinung des Autors

Inzwischen ist Windows 10 Mobile weitgehend Geschichte, lediglich einige "Übriggebliebene" verwenden die Smartphones noch. Das ist schade, denn das mobile Betriebssystem hätte durchaus eine ernstzunehmende Alternative zu Android und iOS werden können. Zum Beispiel im Bereich Updates und Sicherheit, wie ein aktueller Test noch einmal zeigt - der letzte Abgesang, sozusagen.

Ähnliche Artikel

Oben