Windows 10 mittlerweile von über 60 Prozent der Steam-Nutzer im Einsatz

05.09.2018 13:35 Uhr | maniacu22

Da viele Windows-10-Nutzer ihren PC auch hin und wieder für das eine oder andere Game einsetzen, sind neben den Statistiken von StatCounter & Co. auch die monatlich aktualisierten Steam-Nutzerstatistiken ein guter Indikator für die Nutzung des Windows-10-Betriebssystems. Vor kurzem hat Steam die August-Statistiken veröffentlicht, bei welchen sich Windows 10 auf mittlerweile über 60 Prozent der Nutzer eines Steam-Accounts wiederfindet

Neben den Statistiken von NetmarketShare oder auch StatCounter erstellt auch Valves Spieleplattform Steam Monat für Monat eigene Statistiken, die einen Überblick über die verwendete Hard- und auch Software bei den Spielern bietet. Bezugnehmend auf das Windows 10 Betriebssystem aus dem Hause Microsoft kann man schon von einer kleinen Überraschung sprechen. Während Windows 10 (64 Bit) noch im Juli diesen Jahres einem Marktanteil von rund 54 Prozent erreicht hat, konnte das Betriebssystem nun in der Steam-Hardware-Umfrage des Monats August einen deutlichen Sprung auf 60,62 Prozentpunkte verzeichnen.

Das Interessante in diesem Fall ist, dass dieser Wachstumsschub fast vollständig auf das Konto von Windows 7 (64 Bit) geht, welches im Vergleich zum Vormonat 6,9 Prozentpunkte abgeben musste und somit im August nur noch 29,17 Prozentpunkte zählt. Falls wirklich so viele Steam-Nutzer von ihrem geliebten Windows 7 auf das neue Windows 10 gewechselt sein sollten, stellt sich natürlich die Frage, aus welchem Anlass?

Aber auch unter den Hardware-Statistiken lassen sich interessante Entwicklungen beobachten. Wirft man mal einen Blick in die Rubrik „System RAM“ wird einem auffallen, dass sich die Steam-Nutzer immer mehr von einer Ausstattung mit 8 Gigabyte RAM verabschieden (38,79% -1,84%) und mindestens 12 GB oder mehr (37,85% +1,23%) verwenden.

Unterm Strich handelt es sich bei den Statistiken der Steam-Hardware-Umfrage aber immer noch um Statistiken, deren Erhebung sämtliche, weltweiten PCs mit einem Steam-Account beinhalten und somit nie wirklich repräsentativ für Deutschland oder eine einzelne Person sein sollten.

Meinung des Autors

Nach nunmehr drei Jahren ist Windows 10 nun dort angekommen, wo es nach Meinung von Microsoft und vielen Anderen auch hingehört - mit Abstand auf dem ersten Platz. Selbst ich sehe Windows 10 als das bessere Betriebssystem an, auch wenn ich zur damaligen Zeit mit Windows 7 mehr als zufrieden gewesen bin, doch das war ich auch mit XP und davor mit Win98SE. Es sollte aber auch mal die Zeit kommen, in der man loslassen können muss.
Oben