Windows 10: Mauszeiger automatisch zu Schaltflächen wie OK springen lassen - so geht es

08.06.2018 08:25 Uhr | Geronimo

Viele Vorgänge auf einem PC benötigen eine Bestätigung, die über ein Dialogfenster mit entsprechendem ‚Knopf‘ zum anklicken erfolgen muss. Diesen Vorgang kann man vereinfachen, indem man den Zeiger der Maus ohne eigenes Zutun auf die Schaltfläche wandern lässt. Wir erklären nachfolgend, wie das geht und welche möglichen Nachteile es gibt

Um den erwähnten Automatismus zu aktivieren, sind folgende Schritte notwendig:

  1. Unten links auf das Windows-Logo und dann auf „Einstellungen“ (Zahnrad) klicken oder alternativ Windows-Taste plus „I“ drücken
  2. Im neuen Fenster auf „Geräte“ klicken
  3. In der linken Spalte auf „Maus“ klicken
  4. Oben rechts auf den Link „Weitere Mausoptionen“ klicken
  5. Im neuen Fenster auf den Reiter „Zeigeroptionen“ klicken
  6. Jetzt bei „In Dialogfeldern automatisch zur Standardschaltfläche springen“ einen Haken setzen (Bild unten)
  7. Mit „OK“ bestätigen

Je nach verwendeter Maus und deren Zusatzsoftware kann das zweite neue Fenster etwas anders aussehen, doch der Weg zur Aktivierung sollte in den meisten Fällen ähnlich sein.

Es gibt allerdings zwei Haken an der Sache. Zum einen funktioniert der Vorgang nicht bei allen Schaltflächen, denn manchmal werden diese einfach ignoriert. Und zum anderen kann es bei unglücklichem Timing passieren, dass sich kurz vor dem Klick auf die linke Maustaste ein Dialogfenster geöffnet hat – beispielsweise mit der Aufforderung zu einem bestimmten Update – dessen Aufgabe dann nach dem Klick ausgeführt wird.

(Bildquelle: Webwebwebber / pixelio.de)

Meinung des Autors

Das gezielte Ansteuern von Schaltflächen zur Bestätigung kann mitunter nervig sein. Schön, dass es da einen Automatismus gibt, der das Leben erleichtert. Dieser ist auch ziemlich schnell aktiviert - kann in einigen wenigen Situationen aber auch nachteilig sein.

Ähnliche Artikel

Oben