Windows 10: kumulatives Update zum Patchday bereits verteilt

10.01.2018 09:02 Uhr | Geronimo

Normalerweise ist der zweite Dienstag im Monat der Tag, an dem Microsoft die Sicherheitsupdates für seine Software verteilt. Nutzer eines aktuellen Windows 10 werden in diesen Tagen aber vergeblich warten – denn die Verteilung ist bereits erfolgt

Inzwischen dürfte selbst der letzte Technik-Verweigerer mitbekommen haben, dass aktuell die zwei gravierenden Sicherheitslücken „Meltdown“ und „Spectre“ die Runde machen. Und dass zahlreiche Hardwarehersteller und Softwareanbieter mit Updates auf die Bedrohung reagieren. Das hat auch Microsoft getan und kurz nach Neujahr ein außerplanmäßiges Notfall-Update veröffentlicht, das bei den meisten Nutzern von Windows 10 automatisch installiert wurde.

Im Rahmen der Aufregung um die Bedrohungen ist untergegangen, dass in der Aktualisierung für Windows 10 Version 1709 (Fall Creators Update) bereits alle Patches und Fixes enthalten waren, die eigentlich erst gestern hätten verteilt werden sollen. Beseitigt wurden unter anderem Probleme beim Drucken sowie beim Abspielen von Videos, Fehler bei der Bildschirmtastatur und mehr. Die komplette Übersicht zur Aktualisierung in deutsch findet sich auf der entsprechenden Microsoft-Webseite. Laut Dr. Windows ist in der Aktualisierung für Version 1703 (Creators Update) ein dynamisches Update enthalten, mit welchem „die Kompatibilität für ein künftiges Upgrade verbessert“ werden soll.

Meinung des Autors

Wer auf das übliche Update von Windows 10 zum Patchday wartet, kann sich entspannt zurücklegen, denn dieses kommt diesen Monat nicht. Die Begründung ist ganz einfach und logisch, wenn auch etwas verblüffend. Das nennt man wohl zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Ähnliche Artikel

Oben