Windows 10: kein Spring Creators Update auf Version 1803 im April

11.04.2018 07:51 Uhr | Geronimo

Zahlreiche Nutzer hatten damit gerechnet, dass Microsoft am gestrigen sogenannten Patchday das nächste umfangreiche Update von Windows 10 freigeben wird. Doch das ist nicht passiert

Bereits seit einiger Zeit dürfen die sogenannten Insider eine umfangreiche Aktualisierung testen, die unter dem (vermutlich nicht korrekten) Namen „Spring Creators Update“ die Runde macht und die Versionsnummer 1803 trägt. Allgemein wurde erwartet, dass diese am gestrigen Abend europäischer Zeit zum Download freigegeben wird. Das war offenbar eine falsche Annahme, denn verteilt werden lediglich die am Patchday üblichen Sicherheitsupdates.

Laut einem Tweet des Bloggers Dr. Windows handelt es sich hierbei nicht um eine Verschiebung. Vielmehr haben alle, die auf den 10. April als Datum der Verteilung getippt haben, „voreilig“ einen Termin vermeldet, den Microsoft wohl so nie geplant und auch nicht genannt hatte. Mit der Freigabe des derzeit offenbar namenlosen Updates darf jetzt am 8. Mai gerechnet werden – aber erst einmal nur ganz vorsichtig.

Meinung des Autors

Nachrichten sind manchmal wie eine Lawine. Irgendwann steht etwas im Raum, das nach und nach von allen übernommen wird - und schon wird aus einer Vermutung eine Tatsache. Die sich dann aber durchaus als falsch herausstellen kann, wie das erwartete große Update von Windows 10 zeigt. Darauf muss nämlich weiter gewartet werden.

Ähnliche Artikel

Oben