Windows 10 Insider Build 17643 bereits im Skip Ahead verfügbar

13.04.2018 09:26 Uhr | maniacu22

Ab sofort können die Windows Insider des Skip Ahead die neue Windows 10 Insider Build 17643 ausprobieren, welche als 10.0.17643.1000 rs_prerelease vom 5. April 2018 in die Redstone 5 Schiene fällt und einige weitere Features enthält, die dann im Herbst diesen Jahres als Version 1809 offiziell vorgestellt werden dürfte. Als Schwerpunkt hat Microsoft in dieser Build Office in die neue Funktion „Sets“ integriert, über welche sich nun verschiedene Anwendungen in einem einzigen Fenster gruppieren lassen, so dass ein effektiveres Arbeiten ermöglicht wird, auch wenn nur ein Monitor zum Einsatz kommen sollte

Mit der aktuellen Windows Insider Build 17643 können die Insider des Skip Ahead schon jetzt die neue Funktion „Sets“ ausprobieren, welche nun auch mit Office funktioniert. Um diese Funktion ausprobieren zu können, ist allerdings nicht nur eine Teilnahme als Windows-10-Skip-Ahead-Insider notwendig, sondern auch eine am Office-Insider-Programm, welches das aktuelle Office 365 voraussetzt. Doch auch wer kein Office-Insider sein sollte, kann die neue „Sets“-Funktion schon ausprobieren, da Microsoft nun auch die meisten klassischen Win-32-Desktop-Anwendungen eingebunden hat, zumindest die, die keine angepasste Titel-Leiste verwenden.

Neben einigen weiteren Verbesserungen, die auch den Edge-Browser betreffen, können sich die Insider von Skip Ahead laut Ankündigung auf folgende Neuerungen freuen:

Allgemeine Änderungen, Verbesserungen und Korrekturen für den PC (maschinelle Übersetzung):

  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem Reveal manchmal nicht angezeigt wurde, wenn Sie die Maus wiederholt über ein Element bewegt haben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das zu einem merklichen Flackern des Bildschirms führte, wenn sich der Bildschirm nach dem Drehen des Geräts anpasst.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem das Rechtschreibprüfungsmenü immer auf dem Hauptmonitor von PCs mit mehreren Monitoren angezeigt wurde, anstatt auf dem Monitor mit dem roten verschnörkelten Wort.

Bekannte Probleme (maschinelle Übersetzung):

  • Wenn Sie Einstellungen öffnen und auf Links zum Microsoft Store oder Links in Tipps klicken, stürzen die Einstellungen ab. Dazu gehören die Links zum Abrufen von Themen und Schriften aus dem Microsoft Store sowie der Link zu Windows Defender.
  • Beim Fortsetzen aus dem Ruhezustand kann der Desktop kurzzeitig sichtbar sein, bevor der Bildschirm „Sperren“ wie erwartet angezeigt wird.
  • Wenn Movies & TV-Benutzer den Zugriff auf seine Videobibliothek verweigern (über die Funktion „Let Movies & TV access your videos library?“). Popup-Fenster oder über die Privatsphäre-Einstellungen von Windows), stürzt Movies & TV ab, wenn der Benutzer zur Registerkarte „Persönlich“ navigiert.
  • Das Kacheln und Kaskadieren von Fenstern, einschließlich Funktionen wie „View Side by Side“ in Word, funktioniert nicht für inaktive Tabs.
  • Das Office Visual Basic-Editor-Fenster wird derzeit auf Registerkarten angezeigt, ist aber nicht für die Zukunft vorgesehen.
  • Das Öffnen eines Office-Dokuments, während die gleiche Anwendung ein vorhandenes Dokument geöffnet hat, kann zu einem unbeabsichtigten Wechsel zum letzten aktiven Dokument führen. Dies geschieht auch beim Schließen eines Blattes in Excel, während andere Blätter geöffnet bleiben.
  • Lokale Dateien oder Nicht-Microsoft-Cloud-Dateien werden nicht automatisch wiederhergestellt, und es wird keine Fehlermeldung ausgegeben, um den Benutzer auf diese Tatsache hinzuweisen.
  • Setzt UX für Office Win32 Desktop-Anwendungen ist nicht endgültig. Die Erfahrung wird im Laufe der Zeit auf der Grundlage von Feedback verfeinert.
  • Der obere Teil einiger Win32-Desktop-Fenster kann etwas unterhalb der Tab-Leiste erscheinen, wenn sie maximiert erstellt wurden. Um das Problem zu umgehen, stellen Sie das Fenster wieder her und maximieren Sie es neu.
  • Das Schließen einer Registerkarte kann manchmal das gesamte Set minimieren.
  • Das Datei-Explorer-Farbband bleibt beim Neustart nicht geöffnet.
  • Uns ist ein Problem bekannt, das dazu führt, dass Narrator zusätzlichen Text liest, wenn er Alt + Tab aufruft, und wir arbeiten an einem Fix.
  • Die Verwendung der Pfeiltasten und der Bild nach oben / Bild nach unten funktioniert nicht zum Scrollen von Webseiten in Microsoft Edge. Sie müssen eine andere Eingabemethode verwenden (Maus, Touch oder Touchpad).

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Ähnliche Artikel

Oben