Windows 10 Creators Update (1703) erhält kumulatives Update KB4092077, um Fehler bei lokalisierten Geräten mit falscher Zeichenangabe zu beheben.

09.03.2018 13:20 Uhr | maniacu22

Obwohl die meisten Windows 10 Nutzer mittlerweile beim Fall Creators Update (1709) angelangt sind, gibt es immer noch ein paar Wenige, die mit dessen Vorgänger-Version 1703 alias Creators Update unterwegs sind. Microsoft hat noch am gestrigen Tage ein kumulatives Update mit der KB4092077 für diese Version 1703 ausgegeben, welches Qualitätsverbesserungen beziehungsweise eine Fehlerbereinigung bei lokalisierten Geräten mit falscher Zeichenangabe durchführen soll

Microsoft hat für seine Windows 10 Creators Update (1703) ein kumulatives Update mit der KB4092077 bereitgestellt, welches wie zu erwarten gewesen ist, keine neuen Funktionen beinhaltet, dafür aber Qualitätsverbesserungen. Im Changelog heißt es hier übersetzt: „Behebt ein Problem, bei dem einige lokalisierte Geräte nach der Installation dieses Updates falsche Zeichenfolgen in verschiedenen Bereichen der Benutzeroberfläche (UI) aufweisen, die die Benutzeroberfläche unbrauchbar machen. Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die in diesem Paket enthaltenen neuen Fixes heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.“

Unklar ist allerdings, ob auch die deutsche Version von diesem Fehler betroffen ist. Installiert werden kann das Update allerdings auch nur, wenn der zusätzliche Hinweis auf externe Antivirenprogramme eingehalten wird, welche wiederum den richtigen Registry-Eintrag gesetzt haben müssen. Dieser lässt sich in der Registry unter HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersionQualityCompat nachprüfen. Steht der Wert bei „cadca5fe-87d3-4b96-b7fb-a231484277cc“ auf 0 ist alles in Ordnung. Steht hier eine 1, sollte dieser auf Null gesetzt werden, da der Windows-Updater ansonsten keinerlei Updates anbietet.

Meinung des Autors

Obwohl die meisten Nutzer bereits auf dem Stand des Fall Creators Update (1709) sind, gibt es sicherlich noch einige wenige, für die das hier beschriebene kumulative Update durchaus interessant sein könnte.

Ähnliche Artikel

Oben