Windows 10 auf ARM Systeme mit Qualcomm Snapdragon 845 CPU erst ab Mitte 2018 geplant

14.12.2017 15:43 Uhr | Zeiram

Windows 10 on ARM läuft anscheinend besser als gedacht und so geht es hier erst einmal weiter. So mancher Nutzer hat die Geräte auch schon im Auge, ist aber skeptisch weil der in den Geräten aktuell verbaute Qualcomm Snapdragon 835 eigentlich schon bald überholt ist. Heute gekauft, morgen schon beim alten Eisen?

Ein paar Fragen zum Thema Windows 10 auf ARM haben wir ja hier bereits beantwortet, und auch da ging es schon darum wie man sich für den Qualcomm Snapdragon 835 entscheiden konnte. Die Entwicklung kam ja erst mit dieser CPU zur Marktreife, so dass es für Early Adaptor und die Nutzung an sich Sinn macht hier auch die Geräte zu bringen. Auf die neuen Prozessoren zu warten hätte das Ganze weiter hinausgezögert aber vielleicht nicht verbessert.

Windows 10 auf ARM Systeme werden erst ab Mitte 2018 mit Qualcomm Snapdragon 845 SoC erwartet. Wer nun also schon Interesse an einem solchen Gerät hat kann hier vielleicht doch schon zugreifen. Durch die Entwicklung der Qualcomm CPUs kann man hier zwar wie im Smartphone Bereich auch mit schnellem Altern der CPU rechnen, allerdings muss dies nicht schlecht sein.

Ein Samsung Smartphone mit der High-End CPU des letzten Jahres ist für viele Nutzer auch noch mehr als ausreichend und günstiger zu bekommen. Nicht wenige spekulieren auch im Bereich von Windows 10 auf ARM auf einen solchen Preisverfall.

Meinung des Autors

Mal im Ernst, habt Ihr IMMER ein ganz aktuelles Smartphone? Okay, ich ja, aber ich bin auch kein normaler Nutzer… Würdet Ihr jetzt schon ein Windows 10 on ARM Gerät mit Snapdragon 835 kaufen, lieber auf den Nachfolger Snapdragon 845 warten und diesen nehmen, oder hoffen dass Systeme mit 835er CPU beim Erscheinen des 845er Modells im Preis deutlich fallen?
Oben