Windows 10: ältere Programme und Anwendungen im Kompatibilitäts-Modus installieren - so geht's

10.10.2018 12:36 Uhr | maniacu22

Wer aktuelle Programme unter Windows 10 installiert, hat wesentlich weniger Probleme mit der Installation, als dies noch vor 20 Jahren der Fall gewesen ist. Wer allerdings ältere Programme installieren und auch nutzen möchte, steht meist vor dem Problem, dass dieses im Anschluss nicht funktioniert oder im worst case sogar deren Installation mit Fehlermeldungen abgebrochen wird. Wie ihr nahezu jedes ältere Programm oder auch Spiel im Kompatibilitäts-Modus direkt unter Windows 10 wieder installiert bekommt und welche Hürden dabei auftreten können, soll euch der nachfolgende Praxis-Tipp zeigen

Die meisten Programme, die schon unter Windows 7 oder auch Windows 8.x funktioniert haben, sollten keine Probleme haben, auch unter Windows 10 verwendet zu werden. Wer allerdings noch ältere Programme oder auch Games aus Zeiten von Windows XP oder auch Vista im Portfolio hat und nicht auf diese verzichten möchte, sollte diese direkt im Kompatibilitäts-Modus installieren.

  • führt hierfür einen Rechtsklick auf die *.exe Datei für die Installation aus und wählt im sich darauf öffnenden Drop-Down-Menü den Punkt „Eigenschaften“
  • klickt nun auf den Reiter „Kompatibilität“
  • setzt nun einen Haken bei „im Kompatibilitätsmodus ausführen für:“
  • wählt nun noch die Betriebssystem-Version aus, für diese die Anwendung oder das Spiel ursprünglich programmiert worden ist
  • übernehmt die Einstellungen mit „OK“ oder auch „Übernehmen“
  • nun könnt ihr die Installation mit einem Doppelklick auf die *.exe Datei starten, woraufhin diese so behandelt wird, als würdet ihr es unter der älteren Betriebssystem-Version installieren

Eine Garantie für eine problemlose Installation respektive einen anschließend problemlosen Programmstart kann auch diese Installations-Methode nicht geben. Gerade bei älteren Antiviren-Programmen sollte man eine Installation über diesen Weg nicht erzwingen, da sich diese auch damals schon recht tief in die Systeme geschrieben haben. Auch wenn Windows 10 mittlerweile keine Anwendungen mehr zulässt, die sich zu tief ins System schreiben, könnte eine erzwungene Installation einer solch alten Anwendung zum Crash führen.

Falls die Installation über den Kompatibilitäts-Modus nicht den gewünschten Erfolg bringen sollte, gibt es einen weiteren Weg über die Problembehandlung.

  • gebt hierfür „Systemsteuerung“ in die Windows-Suche ein und startet diese
  • schaltet die Ansicht auf „Symbole“ um, falls noch nicht geschehen
  • klickt nun „Problembehandlung“ an
  • im nächsten Fenster klickt ihr nun im Abschnitt „Programme“ auf den Link „Programme ausführen, die für vorherige Versionen von Windows entwickelt wurden“
  • klickt im darauf folgenden Fenster auf „Erweitert“ und anschließend auf „als Administrator ausführen“
  • optional könnt ihr hier noch auswählen, ob Windows 10 die Fehler automatisch korrigieren soll
  • klickt nun noch auf „Weiter“ woraufhin euch eine Liste angezeigt wird, in welcher sich die entsprechende Anwendung auswählen lässt
  • zum Abschließen klickt ihr ein letztes Mal auf „Weiter“

Meinung des Autors

Die Installation beziehungsweise auch der Betrieb von Programmen, Anwendungen oder auch Spielen über den Kompatibilitäts-Modus funktioniert zwar nicht immer, aber in den meisten Fällen. Welche Erfahrungen habt ihr mit älteren Anwendungen unter Windows 10 gemacht?

Ähnliche Artikel

Oben