Videoanrufe in Skype mit Tiefenunschärfe nutzen - So verwendet man den Blur Effekt in Videochats

08.02.2019 10:02 Uhr | Zeiram

Es soll ja durchaus noch einige Skype Nutzer geben, denn auch wenn so mancher Skype schon am Ende sah wurde es weiter gepflegt und verbessert, so dass es weiterhin eine recht ordentliche Basis an Usern vor allem für die Videoanrufe vorweisen kann. Wie man einen Skype Videochat mit unscharfen Hintergrund versehen kann erklären wir in diesem kurzen Ratgeber.

Alles zum Thema Microsoft auf Amazon

Die recht neue Funktion ist leicht zu aktivieren. Entweder geht man über die drei Punkte oben rechts auf die Einstellungen und dann in den Bereich für Audio und Video um den unscharfen Hintergrund immer aktivieren zu können, oder man klickt in einem laufenden Videochat auf das Kamera Icon im Bild und wählt dort die Tiefenunschärfe über den Schieberegler aus.

Skype weist selber darauf hin, dass die KI für diese Funktion sehr gut sei und an sich immer sehr gute Effekt erzielen kann, aber man solle sich nicht darauf verlassen. Je nach Menge und Geschwindigkeit von Bewegungen kann es auch zu Problemen mit der Berechnung des Blur Effekts kommen. Sind also Dinge im Bild die wirklich nicht gesehen werden sollen sollte man diese zur Sicherheit trotzdem vorher entfernen.

Außerdem ist das Ganze nicht mit jeder Kamera nutzbar, aber es gibt auch keine Liste mit Geräten die tatsächlich supported werden. Sollte der unscharfe Hintergrund im Skype Videoanruf bei Euch also nicht nutzbar sein oder nicht korrekt funktionieren kann dies laut Skype auch an der genutzten Hardware liegen.

Meinung des Autors

Ist die Funktion bei Euch schon angekommen? Nutzt Ihr Skype überhaupt? Ich eher nicht… ^^

Ähnliche Artikel

Oben