TuneUp Zentrale in Darmstadt wird geschlossen

03.12.2012 14:57 Uhr | Geronimo

Im Sommer letzten Jahres hat AVG, ein niederländische Hersteller von Sicherheitssoftware, die deutsche TuneUp GmbH für 45 Millionen Euro übernommen. Jetzt wird der der deutsche Standort des Herstellers von TuneUp Utilities in Darmstadt geschlossen

Ursprünglich sollte nach der Übernahme Darmstadt weiter als Haupt-Entwicklungsstandort für die Optimierungssoftware erhalten bleiben. Jetzt wird dieser Standort nach einer Mitteilung von AVG zum 31. März 2013 geschlossen, wovon rund 120 Mitarbeiter betroffen sind. Dazu gibt es seitens von AVG eine offizielle Stellungnahme:

AVG entwickelt sich ständig weiter und wächst erfolgreich. Im Rahmen der langfristigen Wachstumsstrategie hat das Unternehmen nun weitere Schritte beschlossen, die unsere Ressourcen und Kosten den aktuellen Marktentwicklungen anpassen. Im Zug dieser Entwicklung werden Geschäftsstellen und Funktionen innerhalb von AVG konsolidiert, inklusive unserer Geschäftsstelle in Darmstadt, die wir zum 31. März 2013 aufgeben. Mit diesem Optimierungsschritt wollen wir vor allem weiterhin das Wachstum und den Erfolg des Gesamtunternehmens sicherstellen. Indem wir die Effizienz unserer Geschäftszweige verbessern und unsere internen Ressourcen bündeln, können wir unseren Kunden auch langfristig „Best-in-Class“-Lösungen bieten.

Die Büros von TuneUp in Frankreich und den Niederlanden sollen ebenfalls betroffen sein, hier liegen jedoch keine Mitarbeiterzahlen vor. An der Produktpalette soll sich hingegen nichts ändern, ebensowenig soll die Marke „TuneUp Utilities“ vom Markt verschwinden.

Auf der Homepage von TuneUp sind aktuell noch Stellenangebote zu finden, z.B. als Software Developer, Web Designer oder Online Campaign Manager. Dabei wird den Bewerbern auch ein Einblick in die Leistungen des Unternehmens für seine Angestellten gegeben:

Mit Material von: computerbase.de
Bildquelle: TuneUp
Oben