Toshiba zeigt ebenfalls 4 TB große 3,5"-Festplatten für den Enterprise-Markt

29.11.2012 18:35 Uhr | POINTman

Mit Toshiba führt der zweite große Festplatten-Produzent eine 4 TB fassende HDD ein, die sich hauptsächlich an den professionellen-Anwender richtet

Der japanische Festplatten-Produzent bringt in diesem Zuge gleich mehrere neue Modelle in den Handel, die mit schneller SATA- oder SAS-Schnittstelle bestückt sind. Von der Ausstattung her reicht die Vielfalt von 1 TB Speicherkapazität und SATA-Schnittstelle (MG03ACA100Y), bis hin zum Speichermonster mit 4 TB und SAS-Anschluß (MG03SCP400). Zusätzlich sollen die verschiedenen Versionen noch jeweils über Verschlüsselungstechniken verfügen und bieten Umdrehungsgeschwindigkeiten von bis zu 7.200 U/min.

Der Cache ist bei allen neu gezeigten Modellen 64 MB groß, die maximale Zugriffszeit soll nach Angaben von Toshiba bei 9,5 ms liegen. Laut Hersteller werden weiterhin Übertragungsraten von bis zu 165 MB/s (4 TB-Modelle) bzw. 155 MB/s erreicht. Die Leistungsaufnahme beziffert Toshiba im Betrieb bei seinen Speicher-Boliden mit bis zu 11,3 W, selbst im Ruhe-Zustand sollen diese immer noch beachtliche 6 W verbrauchen.

Alle 16 neuen Modelle werden ab Dezember in kleineren Stückzahlen den Markt erreichen, die Massenproduktion soll nach Angaben des Herstellers erst Anfang kommenden Jahres voll anlaufen. Mit endgültigen Preisangaben hält sich Toshiba bisher ebenfalls noch bedeckt.

Quelle: CB/Toshiba
Oben