Sony PlayStation mit Ultra HD bereits ab Oktober möglich - UPDATE

21.04.2016 11:18 Uhr | Geronimo

29.03.2016, 18:07 Uhr:
Die aktuelle PlayStation 4 ist erst Ende 2013 auf den Markt gekommen, doch bereits in Kürze könnte es einen Nachfolger geben. Dieser wird das hochauflösende Bildformat Ultra HD (auch UHD oder 4K genannt) unterstützen und mehr Rechenleistung für die kommende Datenbrille bereitstellen. Bislang gibt es aber noch keine Bestätigung

Erste Gerüchte rund um eine PlayStation mit Ultra HD gab es bereits im Herbst letzten Jahres. Jüngst wurden diese von mehreren Quellen angeheizt, die über Pläne von Sony berichtet haben, eine neue PlayStation 4 auf den Markt zu bringen. Als erstes hatte das renommierte Spielemagazin Kotaku über eine „PlayStation 4.5“ spekuliert. Diese soll eine stärkere GPU erhalten, die sowohl bei Spielen als auch beim nutzen der virtuellen Realität der für Oktober erwarteten PlayStation VR genutzt werden kann. Die ersten Entwickler sollen bereits über das kommende Gerät informiert worden sein.

Nun schlägt die Wirtschaftszeitung Wall Street Journal in die gleiche Kerbe. Laut „mit der Angelegenheit vertrauten Personen“ soll die neue Konsole noch vor der Premiere der PlayStation VR in den Handel kommen. Dabei sind allerdings noch einige Fakten unklar. Dazu zählt vor allem, ob die neue PlayStation ein Laufwerk für die ab April erhältliche Ultra HD Blu Ray bekommen wird. Für dieses neue Medium hat Sony zwar inzwischen eigene Filme angekündigt, nicht jedoch einen Player, auf dem diese abgespielt werden können. Mit einer entsprechend ausgestatteten PlayStation könnte man also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Und das ganze auch noch vergleichsweise günstig, wenn man es mit den Standalone-Playern von Samsung und Panasonic vergleicht, für die zwischen 500 und 800 Euro fällig werden. In dieser Preisklasse dürfte sich eine PlayStation mit 4K und Ultra HD Blu Ray Laufwerk allemal realisieren lassen.

Update, 21.04.2016, 13:18 Uhr: Die Spekulationen rund um eine überarbeitete PlayStation 4 werden immer konkreter. Die Internetseite Giant Bomb hat angeblich von verschiedenen Quellen Informationen zur Konsole bekommen, darunter auch interne Dokumente von Sony. Demnach soll die neue Ausgabe als PlayStation 4 Neo auf den Markt kommen soll. Als Preis für die Konsole werden 399 US-Dollar vermutet. Hauptbestandteil der neuen Box ist die überarbeitete Hardware, die Verbesserungen bei CPU, GPU und dem verwendeten Arbeitsspeicher mit sich bringt. Die Internetseite hat die alten und neuen Angaben miteinander verglichen, und ist dabei zu folgendem Ergebnis gekommen:

PlayStation 4PlayStation 4 Neo
CPU8 Jaguar Kerne mit 1.6 GHz8 Jaguar Kerne mit 2.1 GHz
GPUAMD GCN, 18 CUs mit 800 MHzVerbesserte AMD GCN, 36 CUs mit 911 MHz
Arbeitsspeicher8 GB GDDR5, 176 GB/s8 GB GDDR5, 218 GB/s
Die überarbeitete Version verfügt über eine Bildausgabe in Ultra HD (auch als UHD oder 4K bekannt). Durch die verbesserte Hardware sollen aber auch Spiele in 1080p flüssiger laufen. Sofern diese Spiele auf UHD hochskaliert werden oder spezielle 4K-Versionen von Spielen veröffentlicht werden, müssen diese allerdings mindestens mit der gleichen Bildrate laufen wie die Full-HD-Versionen.

Weitere Informationen gibt es zur Marktsituation, denn die PS4 Neo soll die bisherige Konsole nicht ersetzen, sondern als Top-Version zusätzlich angeboten werden. Die bisherige Version könnte dann als preiswertes Einsteigermodell dienen, während die neue Ausgabe auch höhere Ansprüche an Geschwindigkeit und Grafik befriedigen soll. Weiterhin unklar ist allerdings, ob die PS4 Neo mit einem Laufwerk für die neue Ultra HD Blu Ray ausgestattet werden wird. Ein weiteres Fragezeichen steht hinter dem Termin; nach wie vor gilt die Vorstellung im Oktober als gesetzt, doch ob die PS4 Neo dann auch direkt zu kaufen sein wird (und das auch in Europa) steht offenbar noch nicht fest.

Meinung des Autors

Bislang mussten Gamer sechs bis sieben Jahre auf eine neue Version der Sony PlayStation warten. Die nächste Generation könnte diesen Zeitraum auf weniger als drei Jahre verkürzen, dafür aber technisch auch wieder auf der Höhe der Zeit sein. Das gilt vor allem beim Thema Ultra HD, das bei Fernsehern der Standard der nächsten Jahre ist.

Ähnliche Artikel

Oben