Snapdragon 835 High-End CPU von Qualcomm offiziell auf der CES 2017 in LV präsentiert

04.01.2017 16:03 Uhr | Zeiram

Auf der Consumer Electronics Show 2017 in Las Vegas gibt es wie jedes Jahr vieles an neuer Technik zu sehen. Ein ganz wichtiger Baustein für viele Geräte ist natürlich eine High-End CPU. Qualcomm hat ja seine Snapdragon 835 schon Ende 2016 ins Rennen geschickt und nutzt die aktuelle CES um das SoC genauer vorzustellen. Vielleicht findet man den Snapdragon 835 Prozessor ja auch in kommenden Windows 10 Smartphones?

Der Chip der neuesten Generation ist im 10nm Verfahren gefertigt und dadurch um einiges kleiner als der direkte Vorgänger Snapdragon 820. Trotzdem ist der Snapdragon 835 auf acht Kerne angewachsen statt nur vier. Durch das zusätzliche LPE-Verfahren, was für Low Power Early steht, verbraucht er auch bedeutend weniger Strom als der 820er Chip und im direkten Vergleich nur halb so viel wie der Snapdragon 801. Trotzdem wäre es schön wenn der gewonnene Platz für größere Akkus genutzt wird statt für kleinere Geräte.

Das Kernstück der Snapdragon 835 CPU, nämlich die acht Kryo 280 Kerne, werden in jeweils zwei Clustern zu vier Kernen unterschiedlich angesteuert. Vier Kerne können auf 2,45GHz getaktet werden und nutzen 2 MB L2-Cache, während die anderen vier mit 1,8GHz getaktet sind und 1 MB L2-Cache verwenden. Als Arbeitsspeicher können bis zu 8GB LPDDR4X-1866 verwendet werden. Dazu kommt noch die Adreno 540 GPU die je nach Aufgabe auch bis zu 25% Leistungssteigerung im Gegensatz zur Adreno 430 GPU bringt. Dabei supported die CPU DirectX 12, Open CL 2.0 OpenGL ES 3.2 und die neue Vulkan API.

Eine separate DPU (Display Processing Unit) und VPU (Video Processing Unit) sind ebenfalls mit an Bord. Die DPU ermöglicht dazu Q-Sync und kann so durch Optimierungen zwischen Display-Frequenz und Bildrate eine ruckelfreiere Darstellung und weniger Energieverbrauch ermöglichen. Die VPU erlaubt eine 4K Auflösung. Weiterhin ist dann auch das X16 LTE Modem, das es bisher nur als separates Bauteil gab, laut Grafik nun in die CPU intergiert. Laut Qualcomm sind hier Downloadraten von fast 1Gbps und Uploads bis 150Mbps möglich.

Auch für VR ist der neue High-End Prozessor bereit. Durch das sogenannte Foveated Rendering entlastet er die CPU dadurch, dass nicht das gesamte Bild neu berechnet wird. Nur der Teil der in der sogenannten Sehgrube (Fovea) liegt wird komplett berechnet. Zusätzlich dazu soll ein sogenannter Always-Aware-Hub Spracheingaben verbessern. Dass er auch Googles Daydream Plattform supported versteht sich da schon fast von selbst.

Auch für Dual-Kameras sind die Wege bereitet. Das ISP mit Namen Spectra 180 supported Kameras mit bis zu 32 Megapixel oder auch zwei Kameras mit jeweils maximal 16 Megapixel. Wie beim iPhone 7 Plus kann man hier Weitwinkel und Tele-Objektiv für besseren Zoom nutzen oder auch jeweils einen Sensor mit RGB und monochromer Technik nutzen. Neben den üblichen Möglichkeiten für Fokus wie Infrarot, Kontrast, Laser oder Phase im Mix gibt es auch die elektronische Videostabilisierung EIS 3.0.

https://www.youtube.com/watch?v=8hFMuRotn-Q

Meinung des Autors

Ich freue mich schon sehr auf mein erstes Gerät mit Snapdragon 835 CPU, wobei ich als Emulatoren-Fan und Gamer vor allem natürlich auf den reinen Leistungsgewinn in der Praxis gespannt bin. Was haltet Ihr von der neuen Qualcomm Snapdragon 835 CPU? Gehört Ihr auch zu denen die gerne schnelle Smartphones und andere mobile Geräte nutzen, oder findet Ihr dass das Ganze zu viel wird?

Ähnliche Artikel

Oben