Slider, zwei Displays, Pop-Up Kamera, faltbare Smartphones - Welche Technik löst die Notch ab?

05.11.2018 09:13 Uhr | Zeiram

Wer an seinem Windows 10 Mobile Smartphone festhält kennt dieses moderne Problem nicht wirklich, aber wer mittlerweile gewechselt hat ist sicher auch über ein Smartphone mit Notch gestolpert oder hat sogar eines. Die Display Notch könnte aber ein kurzlebiger Technik-Hype werden, und in diesem Ratgeber beleuchten wir welche Alternativen es zur Notch gibt oder bald in Serienreife geben soll.

Smartphones in allen Preisklassen auf Amazon

Als Apple mit dem Apple iPhone X die Notch salonfähig machte lachten viele, doch als die Hersteller nachzogen um ebenfalls Kameras für Face ID oder eben einfach auch nur eine Notch zu haben hörte das Lachen auf. Man fand sich damit ab oder fluchte. Nun arbeiten aber viele Anbieter an neuen Ideen um die Notch wieder abzuschaffen, denn der Trend geht nun noch mehr zum vollflächigen Display.

Tropfenförmige Notch
Wer auf die Notch nicht ganz verzichten will macht diese nun wieder kleine. Kleine Tropfen oder Löcher in der Mitte, oder für neue Samsung Smartphones auch in der Ecke spekuliert, sollen die große Notch ersetzen, bieten aber keinen Platz für Face-ID.

Ausfahrbare Frontkamera
Smartphones wie z.B. das Vivo Nex lassen die Kamera bei Bedarf in sehr kurzer Zeit aus dem Gehäuse schnellen. Manche finden, dass die Smartphones dadurch wieder dicken werden, was aber sicher nur bedingt zutrifft, und halten den Mechanismus für zu anfällig.

Slider Smartphones
Früher gab es Slider bei PDAs um eine komplette Tastatur zu verbergen, nun nutzen Hersteller wie Xiaomi, Honor, Oppo und andere es um die Frontkamera bei Bedarf zu zeigen. Durch das Aufklappen wird die Kamera auch direkt aktiviert und ersetzt das öffnen das App. Vielleicht die beste Lösung?

Zweites Display auf der Rückseite
Das ZTE Nubia X nutzt ein vollwertiges zweites Farbdisplay auf der Rückseite und macht so die Hauptkamera gleichzeitig zur Frontkamera, man muss das Smartphone nur drehen. Die Lösung ist Sinnig, wird sich aber vielleicht weniger durchsetzen.

Faltbare Smartphones
Samsung, LG und Co. arbeiten an faltbaren Smartphones, aber der bei uns unbekannte Anbieter Royole hat es mit dem FlexPai einfach schon mal gemacht. Das faltbare Smartphone hat nicht wirklich hinten und vorne und man nutzt die Kamera wo man sie braucht. Hier steckt das Ganze aber noch in den unschön anzusehenden und teuren Anfängen.

Meinung des Autors

Ich persönlich empfinde den Slider als alt aber bewährt und am besten nutzbar und denke, dass diese Technik sich durchsetzen wird um uns endlich wieder von der Unsitte der Notch zu erlösen. Was meint Ihr?

Ähnliche Artikel

Oben