Sky Q Receiver: zum vorher gesehenen Programm zurück springen - so geht es

18.05.2018 12:47 Uhr | Geronimo

Mit der Umstellung auf die neue Plattform Sky Q ändern sich auch diverse Bedienschritte am Festplattenreceiver. Das gilt auch für das Hin- und Herschalten zwischen zwei Sendern, das nach dem Update auf einem anderen Weg vorgenommen werden muss. Wie das jetzt geht, erklären wir nachfolgend und weisen dabei auch auf einen Nachteile hin

Viele Fernsehzuschauer wechseln gerne zwischen zwei Programmen, um beispielsweise zwei Sportsendungen quasi parallel zu sehen oder Werbepausen zu überbrücken. Bei der bisherigen Software des Sky+ Pro Festplattenreceiver ging und geht das ganz einfach mit einem einzigen Tastendruck auf der Fernbedienung. Einmal „Return“ (stilisierter Rahmen mit Pfeil) schaltet zum zuletzt angesehenen Fernsehprogramm, ein weiterer Druck auf die selbe Taste blendet bei Bedarf das On-Screen-Menü aus. So ist ein schneller Programmwechsel problemlos möglich.

Nach der Aktualisierung auf das von uns bereits getestete Sky Q ist das Umschalten etwas anders. Nun muss im Steuerkreuz zuerst Pfeil nach rechts und im Anschluss „OK“ gedrückt werden, um umzuschalten. Mit anderen Worten: jetzt werden jedes Mal zwei Tastenbefehle auf unterschiedlichen Tasten für das benötigt, was vorher mit einmal drücken erledigt werden konnte. Dabei ist es nur ein schwacher Trost, dass das Menü jetzt nicht mehr ausgeblendet werden muss, weil es bereits mit Druck nach rechts zusehen ist und mit „OK“ verschwindet.

Meinung des Autors

Das schnelle Wechseln zwischen zwei Programmen ist bei vielen Sportfans, aber auch bei Zuschauern im Privatfernsehen eine oft genutzte Funktion. Mit dem neuen Sky Q ist das immer noch möglich, doch die Bedienung wurde völlig ohne Not ein klein wenig umständlicher gemacht. Das nennt sich dann in der Fachsprache der Entwickler "benutzerfreundlicher" und zieht sich leider wie ein roter Faden durch die neue Software.

Ähnliche Artikel

Oben