Sky Q Receiver: Timeshift beenden und zurück zum Livebild - so geht es

11.06.2018 09:21 Uhr | Geronimo

Mit der Umstellung auf die neue Plattform Sky Q ändern sich auch diverse Bedienschritte am Festplattenreceiver. Das gilt auch für das Beenden des zeitversetzten Fernsehens, das nach dem Update auf einem anderen Weg vorgenommen werden muss. Wie das jetzt geht, erklären wir nachfolgend und weisen dabei auch auf einen grundsätzlichen Nachteile nach der Umstellung hin

Auf der Fernbedienung der älteren Sky+ Receiver gibt es eine eigene Stopp-Taste, mit der Time Shift beendet werden kann. Diese wurde auf dem aktuellen Sky+ Pro Empfänger gestrichen, als Ersatz dient vor der Umstellung auf Sky Q die Sky-Taste. Diese ruft nach dem Update aber den Bereich Aufnahmen auf, weswegen sich mancher Umsteiger fragt, wie man den jetzt wieder zum Livebild zurückkehren kann. Die Antwort ist ganz einfach, denn diese Funktion übernimmt jetzt die „Return„-Taste, die sich links unterhalb des Steuerkreuzes befindet und an einem stilisierten Rahmen mit Pfeil zu erkennen ist.

Leider hat Sky die Nutzung von Timeshift eklatant verschlechtert, denn unter dem von uns bereits getesteten Sky Q gibt es keine Warnung beziehungsweise Aufforderung zur Bestätigung mehr, wenn bei der Nutzung der Funktion auf ein anderes Programm umgeschaltet wird. Versehentliches Beenden beim ungewollten Programmwechsel – und der damit verbundene Frust – sind daher vorprogrammiert. Es bleibt abzuwarten, ob Sky an dieser Stelle noch einmal nachbessert, was auf jeden Fall wünschenswert wäre.

Meinung des Autors

Das sogenannte Timeshift ist eine durchaus nützliche Funktion. Die Handhabung wird mit dem Update auf Sky Q geändert, denn jetzt muss ein anderer Weg zum beenden gegangen werden. Dieser ist sogar logisch. Von einer weiteren Änderung kann man das leider nicht behaupten, und das nervt gewaltig.

Ähnliche Artikel

Oben