Sky Q Receiver: Anleitungen zu Bedienung und Einstellungen auf einen Blick - UPDATE

08.10.2018 13:36 Uhr | Geronimo

26.06.2018, 14:02 Uhr:
Durch das Update auf die neue Plattform Sky Q hat sich die Nutzung des Sky+ Pro Festplattenreceivers grundlegend verändert. Um die neue Software so gut wie möglich zu nutzen, haben wir diverse Ratgeber mit Tipps und Tricks veröffentlicht. Nachfolgend liefern wir eine Übersicht der bislang erschienen Hinweise

Zugegeben: die bisherigen Menüs und Bedienmöglichkeiten von Sky wirkten mittlerweile etwas angestaubt. Daher haben sich viele Nutzer auf Sky Q gefreut, das von uns bereits getestet wurde. Und das dabei in großen Teilen enttäuschte, da die Bedienung in vielen Punkten umständlicher gemacht wurde, während gleichzeitig bekannte und geschätzte Möglichkeiten verschlechtert oder sogar ersatzlos gestrichen wurden. Um dennoch das Optimum aus dem Receiver herauszuholen, haben wir diverse Artikel mit Bedienungsanleitungen und ähnlichem herausgebracht, über die wir hier in komprimierter Form informieren:

Es ist zu hoffen, dass Sky an diversen Stellen noch einmal ordentlich nachbessert. Doch wer den Pay-TV-Sender schon länger kennt, wird das möglicherweise für pures Wunschdenken halten. Die eine oder andere Verbesserung sollte es im Lauf der Zeit aber dennoch geben, denn schließlich ist auch die bisherige Software im Lauf der Jahre gereift. Eine Rückkehr zu dieser älteren Version ist nach dem Update allerdings nicht mehr möglich.

Am Ende noch ein wichtiger Hinweis: im Zuge der Aktualisierung wird die angelegte Favoritenliste gelöscht, weshalb diese neu angelegt werden muss.

Update, 19.07.2018, 15:52 Uhr: Die obige Liste ist um einige weitere Anleitungen und Tipps ergänzt worden.

Update, 08.10.2018, 15:36 Uhr: Die Übersicht wurde um weitere Ratgeber ergänzt, die seit dem letzten Update hinzugekommen sind. Leider sind alle beschriebenen Kritikpunkte in den Anleitungen immer noch aktuell, denn eine Verbesserung in einzelnen Punkten ist bislang nicht erfolgt. Das gilt vor allem für die immer noch aufwendige Änderung von einzelnen Einstellungen, den weiterhin nicht abschaltbaren Home-Bildschirm, die benötigte Eingabe der Jugendschutz-PIN sowie den fehlenden klassischen Videotext. Und auch am extrem hohen Stromverbrauch des Receiver aufgrund der nicht mehr vorhandenen „Tiefschlaf“-Möglichkeit hat sich bislang nicht das geringste geändert.

Meinung des Autors

Laut Werbung ist das neue Sky Q "gemacht nach deinen Wünschen". Nur hat die Kunden offenbar niemand danach gefragt, denn anders lässt sich nicht erklären, dass die Nutzung vielfach komplizierter und teilweise auch deutlich schlechter geworden ist. Um den Sky Q Receiver wenigstens so gut wie möglich zu nutzen, empfiehlt sich ein Blick auf unsere diversen Anleitungen und Hinweise zur Bedienung.

Ähnliche Artikel

Oben