Sekiro: Shadows Die Twice - Alternative Enden freischalten - So sieht man jedes Ende von Sekiro

29.05.2019 14:50 Uhr | Zeiram

Sekiro: Shadows Die Twice ist ein sehr gelungenes Action-Spiel und will Euch mit verschiedenen alternativen Enden zum erneuten Durchspielen motivieren. Damit Ihr auch alle verschiedenen Enden von Sekiro: Shadows Die Twice sehen könnt haben wir in diesem Ratgeber einmal die vier Wege zu den Endsequenzen zusammengefasst.

Alles zum Thema Sekiro: Shadows Die Twice auf Amazon

Aufhebung der Unsterblichkeit
Dies ist wohl das Ende das die meisten Spieler ohnehin sehen werden. Wenn Ihr am Ende vor dem Kampf mit Uhu sprecht teilt Ihr Ihm mit, dass Ihr Kuro treu bleibt und die eisernen Regeln brechen werdet. Nach dem Sieg geht die Story ein wenig weiter und man muss dann noch einmal gegen die Gegner Genichiro und Isshin Ashina antreten. Im Anschluss kann man die göttliche Träne an Kuro reichen.

Shura
Von der Storyline her ist dies wohl das schlechte Ende von Sekiro. Erklärt Uhu, dass Ihr bereit seid Kuro aufzugeben und käpft danach gegen Emma, die sanfte Klinge und Isshin Ashina. Im Anschluss endet das Spiel ziemlich unspektakulär, aber man will ja alles einmal gesehen haben.

Reinigung
Nun wird es ein wenig umfangreicher. Erklärt vor dem Kampf gegen Uhu, dass Ihr Kuro treu bleiben werden und führt nach dem Kampf folgende Schritte aus:

  • Redet in seinem Zimmer mit Kuro bis er keine Dialoge mehr hat. Dann versteckt Ihr Euch hinter der löchrigen Wand um ihn an der Bildhauer-Figur belauschen zu können.
  • Rastet an der Figur und begebt Euch dann wieder nach oben. Ihr trefft nun die sanfte Klinge Emma und müsst in dem Gespräch wählen, dass Kuro nicht sterben darf.
  • Noch einmal an der Figur rasten und mit Emma sprechen.
  • Geht danach zum Alten Grab und benutzt die Türn nach unten. Hier könnt Ihr wieder mit Emma sprechen.
  • Geht zurück zum Ort Maroder Tempel und belauscht dort an der Rückseite den Bildhauer und Emma.
  • Sprecht dann Emma am Tempel an bis sie keine Dialoge mehr hat und Euch die Glocke gibt.
  • Benutzt die Glocke mit der Buddha Statue neben dem Bildhauer und Ihr kommt zu einem alternativen Hirata-Anwesen.
  • Nun gibt es auch einen alternativen Kampf mit Uhu in einer Arena bei der man als Belohnung die Aromablüte bekommt und muss dann auch noch Isshin, den Schwertheiligen besiegen.
  • Gebt Kuno nun die Drachenträne UND die Aromablüte für das alternative Ende der Reinigung.
  • Für das Sekiro Ende Reinigung gebt ihr Kuro an dieser Stelle neben den Drachentränen auch die Aromablüte mit (nutzt die zweite Dialogoption).

Heimkehr des Drachen
Hier ist es wichtig, dass man die genannten Aktionen VOR dem Kampf mit dem göttlichen Drachen ausführt, da sonst dieses Ende nicht zu schaffen ist.

  • Wählt bei Uhu die Option Kuro treu zu bleiben.
  • Gebt dann dem göttlichen Kind die Schrift „Heiliges Kapitel: Infiziert“, die Ihr im Tümpel beim Sempo-Tempel mit der Mibu Atemtechnik finden könnt.
  • Lasst Euch vom göttlichen Kind dreimal Reis geben. Einen behaltet oder esst Ihr selbst, die anderen beiden gebt Ihr den alten Frauen am Senpo-Tempel und im Bodhisattva-Tal.
  • Geht zurück zum göttlichen Kind und da diesem schlecht ist gebt Ihr ihm eine Kaki-Fruch.
  • Dafür gibt es Reis aus dem uns Kuro ein süßes Reisbällchen macht. Esst das Bällchen und redet noch einmal mit Kuro.
  • Geht zurück zum göttlichen Kind und redet mit ihm bis es keine Dialoge mehr hat. Wartet nun bis das göttliche Kind aus dem Tempel verschwindet.
  • Geht zur Halle der Illusionen und redet dort mit dem göttlichen Kind.
  • Geht zum Hauptsaal im Senpo Tempel und geht durch den Hinterausgang. In einer Höhle dahinter findet Ihr einen Mönch mit dem Item „Heiliges Kapitel: Rückkehr des Drachen“ und bringt dies dem gottgleichen Balg.
  • Nun will das göttliche Kind zwei Schlangen-Eingeweide, einmal frisch und einmal trocken. In frisch bekommt Ihr sie wenn Ihr zur Bildhauer-Figur der Höhle im versunkenen Tal zu einem Abhang mit Balken reist und die dort hausende Riesenschlange erlegt.
  • Für die trockenen Eingeweide reist Ihr zur Bildhauer-Figur im Bodhisattva-Tal und lasst Euch von der alten Frau davon erzählen. Geht nach unten bis Ihr einen Händler bei einer Höhle entdeckt in der Ihr die Schlange findet müsst. Dort kann man nach links gehen und ein Äffchen finden das die Schlange ablenkt wenn man den Puppenspieler-Ninjutsu zeigt. Hinter der Schlange findet man die getrockneten Eingeweide.
  • Wenn das göttliche Kind sie gegessen hat rastet Ihr an der Statue bis sich die Türen schließen. Lauscht dann an Ihr bis Ihr Schmerzensschreie hört.
  • Geht nun wieder zu Kuro und redet mit Ihm bis er keine Dialoge mehr hat. Er benutzt dann die Sterbliche Klinge und erzählt Euch vom Weg in den Palast der Urquelle durch den Schrein in der Höhle.
  • Nun geht es wieder zum göttlichen Kind das Euch nach einem Gespräch die gefrorenen Tränen gibt. Nun könnt Ihr die letzten Endkämpfe bestreiten und gebt am Ende Kuro die göttlichen Drachentränen UND die gefrorenen Tränen für das Heimkehr Ende.

Wer nicht selber spielen will kann hier die Enden spoilern:

Meinung des Autors

Wer wirklich alle Enden in Sekiro: Shadows Die Twice sehen will hat zum Teil auch gut zu tun. Spielt Ihr Spiele mehrmals für so etwas durch, oder reicht es nach einem Mal auch erst einmal?

Ähnliche Artikel

Oben