Raspberry Pi 4 oder Raspberry Pi 3B+ - Lohnt sich ein Wechsel oder noch der Kauf des älteren Modells?

25.06.2019 13:01 Uhr | Zeiram

Der Raspberry Pi 4 wurde für viele relativ unerwartet vorgestellt und so mancher hat vielleicht ein Pi 3er Modell gekauft und hätte nun lieber das Modell Pi 4. Welche Unterschiede es zwischen den Modellen gibt und ob sich ein Wechsel lohnt beleuchtet der kurze Vergleich Raspberry Pi 3B+ gegen Raspberry Pi 4.

Alles zum Thema Raspberry Pi auf Amazon

Viele sagen, der Pi 4 kann mit Zubehör des Pi 3B+ genutzt werden, was theoretisch auch stimmt, aber man muss eben teilweise mit Adaptern arbeiten. Aus dem HDMI-Anschluss wurden im neuen Modell zwei Micro-HDMI Ports und geladen wird über den neuen USB Typ-C Port. Die Anschlüsse haben teilweise die Plätze getauscht und so passen bereits vorhandene Gehäuse je nach Bauart nur weiterhin, wenn man selbst Platz für Stecker schafft. Manche mit viel Lücke für viel Luft passen auf direkt.

Der Prozessor im Pi 4 ist weiterhin eine Quad-Core CPU, wurde aber von einer Quad-Core ARM Cortex-A53 Einheit mit 1.4Ghz auf eine Quad-Core ARM Cortex-A72 Version mit 1.5Ghz aufgestockt. Beim Speicher gibt es ebenfalls mehr wenn man will, dann statt nur 1GB RAM wie beim Pi 3B+ kann man beim Pi 4 nun zwischen 1GB, 2GB und 4GB wählen. Zusätzlichen Boost gibt es durch den Wechsel von LPDDR2 auf LPDDR4. Schneller können auch Daten übertragen werden, denn zwei der USB Ports sind nun auf dem 3.0 Standard und auch das Ethernet ist nun echtes Gigabit Lan statt nur 300Mbit/s.

Reicht einem das Modell mit einem GB RAM lohnt sich der Kauf des Raspberry Pi 3B+ trotzdem nicht, da er quasi genauso viel kostet wie der Pi 4 und auch ein Preisverfall wohl nur wenige Euro Differenz bringen würde, für den der mehr RAM will stellt sich die Frage erst gar nicht. Ob sich ein Wechsel lohnt hängt vielleicht von der Nutzung ab? Wer für alle möglichen Zwecke programmiert wird das Mehr an Leistung und Hardware an sich sicher begrüßen, bei der Nutzung von Emulatoren z.B. könnte es zu Enttäuschungen kommen wenn die zusätzliche CPU-Power manches System nicht wirklich flüssiger macht.

Bildquelle: Raspberry Pi Homepage

Meinung des Autors

Mein Raspberry Pi 3B+ mit Emulation Station ist komplett eingerichtet und läuft gut, so dass ich mir hier aktuell keinen Wechsel vorstellen kann. Bei einem Neukauf würde ich natürlich sofort zum Pi 4 greifen. Nutzt Ihr einen Raspberry Pi und / oder werdet Ihr beim neuen Modell zuschlagen?

Ähnliche Artikel

Oben