Outlook Absender E-Mail bei mehreren Konten immer selbst wählen und nicht automatisch festlegen

06.03.2019 16:06 Uhr | Zeiram

So mancher hat eine private E-Mail, eine geschäftliche E-Mail eine Spam E-Mail und vielleicht noch weitere E-Mails für den einen oder anderen Grund, und ist dann beim Versenden vielleicht schon einmal durcheinander gekommen und hat das falsche Konto verwendet. Wie man Outlook zwingen kann immer die E-Mail Adresse für den Absender einstellen zu müssen zeigt dieser Ratgeber.

Alles zum Thema Microsoft auf Amazon

Natürlich ist auch dies keine reguläre Option und so muss man wieder einmal den Registrierungs-Editor bemühen. Daher sollte man wie schon oft erwähnt zur Sicherheit die Registry Datei natürlich ganz oder teilweise sichern, aber wie dies geht haben wir in diesem Ratgeber bereits erläutert. Startet dann den Registrierungseditor, zum Beispiel indem Ihr einfach die Windows Taste drückt, regedit schreibt und das Ganze dann mit ENTER bestätigt.

Sucht dann im Eingabefeld der Registry nach folgendem String:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\

Dieser muss nun in der Regel erweitert werden, manchmal sind die folgenden zu erstellenden Schlüssel aber auch schon da. Macht einen Rechtsklick auf Microsoft und erstellt über Neu den Schlüssel Office. Auch auf Office macht man wieder einen Rechtsklick und erstellt über Neu einen weiteren Schlüssel, der dann je nach Office Version wie folgt benannt sein muss:

  • Office 2003: 11.0
  • Office 2007: 12.0
  • Office 2010: 14.0
  • Office 2013: 15.0
  • Office 2016: 16.0

In unserem Beispiel wäre es die 16.0 und auch auf diesen Ordner machen wir wieder einen Rechtsklick um über Neu den Schlüssel Outlook und auch diesem legen wir über Neu einen Schlüssel mit dem Namen Options an. Unser Beispiel sieht nun so aus:

Computer\HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Options

Klickt einfach auf Options um diesen Schlüssel zu markieren und macht nun im rechten leeren Feld neben dem Verzeichnisbaum einen Rechtsklick. Hier erstellt Ihr nun über Neu ein D-Word (32-bit), übrigens auch in der 64-bit Version von Windows und nennt dieses D-Word:

Forceaccountselection

Auf diesen Eintrag macht Ihr nun einen Doppelklick und ändert dann das Feld Wert von 0 auf 1. Bestätigt nun das Ganze mit OK und Ihr könnt den Registry-Editor schließen. Wenn Ihr nun Outlook neu startet werdet Ihr sehen, dass bei einer neuen E-Mail kein Konto mehr vorgegeben ist. Ihr seid somit jedes Mal gezwungen zu schauen von welchem Konto aus Ihr sendet und könnt durch automatische Vorwahl keine Fehler mehr machen. Wollt Ihr doch wieder selber wählen müsst Ihr das oben erstellte D-Word einfach löschen oder wieder von 1 auf 0 umstellen.

Meinung des Autors

So kann man vor jeden neuen E-Mail in Outlook die Auswahl des Kontos zur Pflicht machen und kann nicht mehr mit falsch voreingestellten Konto versenden. Wenn es nun nicht richtig ist wart ihr es selbst… ;)

Ähnliche Artikel

Oben