Office Compatibility Pack: Sicherheitsupdates sowie auch der Download werden im April 2018 endgültig eingestellt

09.03.2018 10:04 Uhr | maniacu22

Bislang war es bei Microsofts Office-Paketen möglich, nicht immer auf die neuesten Versionen angewiesen zu sein. Durch das sogenannte „Compatibility Pack“ war es möglich, selbst heute noch das zu Zeiten von Windows XP eingeführte Office 2003 eingeführte Office 2003 so zu nutzen, dass sich damit Dateien und Dokumente lesen und auch bearbeiten lassen, die mit den aktuellsten Office-Versionen erstellt worden sind. Damit soll nun ab kommenden Monat April Schluss sein, da Microsoft angekündigt hat, nicht nur den Support mit Sicherheitsupdates, sondern auch den Download endgültig einzustellen

Wie einige von euch vielleicht wissen, war es bislang nicht zwingend notwendig, die neueste Office-Version zu kaufen, wenn man noch die Original-Lizenz einer älteren Version wie zum Beispiel Office 2003 oder auch Office 2007 sein Eigen nennen konnte. Durch den zusätzlichen Download sowie der anschließenden Installation des „Office Compatibility Pack“ konnten auch mit den älteren Office-Versionen Dateiformate von neueren Office-Versionen wie zum Beispiel Office 365 geöffnet und auch bearbeitet werden. Während neuere Office-Versionen immer als „abwärts-kompatibel“ deklariert sein müssen, hat das Compatibility Pack im Gegenzug für eine „Aufwärts-Kompatibilität“ gesorgt.

Obwohl eine offizielle Ankündigung Microsofts bislang ausgeblieben ist, ist jetzt auf der Support- und Download-Seite des Compatibility-Pack zu lesen, dass sowohl der Support als auch der Download schon im April diesen Jahres, also im kommenden Monat endgültig eingestellt werden wird:

HINWEIS: Das Office Compatibility Pack wird im April 2018 eingestellt. Ab diesem Zeitpunkt steht es nicht mehr zum Download zur Verfügung und erhält keine Sicherheitsupdates mehr.

Demnach stehen den Nutzern älterer Office-Versionen folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Download des Compatibility Pack direkt vom Microsoft-Server mit einhergehend sicherer Aufbewahrung, am besten in dreifacher Form (funktioniert nur noch diesen Monat und wird durch fehlende Sicherheits-und Service-Updates auf Dauer nicht besser werden)
  • Download des Compatibility Pack (ab April) von einem anderen Download-Server, wobei hier die Gefahren wie oben bestehen und man sich zusätzlich Bloatware, Werbung oder andere unerwünschte Programme oder auch Viren einfangen kann
  • Irgendwann doch überlegen, sich ein aktuelles Office zuzulegen, was wiederum mit Kosten verbunden ist
  • Alternativ hierzu kann man sich auch damit anfreunden, eines der kostenlosen Office-Tools wie Open-Office oder Libre-Office zuzulegen

Die Gründe, warum Microsoft diesen Weg einschlägt, sind mannigfaltig. Einerseits kostet es Geld, das Microsoft Office Compatibility Pack für Word, Excel und PowerPoint-Dateiformate aktuell sowie auf dafür aufgestellten Download-Servern zu halten. Andererseits ist auch Microsoft ein wirtschaftlich agierendes Unternehmen, welches auf Umsatz und Gewinn aus ist. Hier eine Kompatibilität für ein mittlerweile 15 Jahre altes Programm weiter aufrecht zu erhalten, ist so gesehen, total unlogisch. Viel besser ist es doch, den Kunden dazu zu bringen, neuere Produkte, am besten die des eigenen Unternehmens zu kaufen.

Meinung des Autors

Wie vielleicht einige von euch wissen, gehöre auch ich zu der Nutzergruppe mit einer Office-2003-Lizenz, welche ich selbst heute noch problemlos unter Windows 10 verwende. Demnach fand ich es schön, dass es das Compatibility-Pack gibt oder zumindest bis jetzt gegeben hat. Ich bin mir selbst noch nicht ganz sicher, wie ich künftig verfahren werde. Wahrscheinlich wird aber erstmal sein, dass ich mir das Compatibility Pack downloade und sicher verwahre, so dass ich, bis ich eine endgültige Entscheidung getroffen habe ob neues MS Office oder Libre Office & Co, das altehrwürdige Office 2003 weiterhin nutzen kann, sollte ich das System aus irgendwelchen Gründen auch immer, neu aufsetzen müssen. Viele, viele Jahre hast du (Office 2003) mir treu gedient, Rest in Peace.
Oben