Nvidia plant Einführung neuer Grafikchip-Generation erst 2014

16.11.2012 09:27 Uhr | POINTman

nach der aktuellen Kepler-Architektur folgt bei Nvidia die Maxwell-GPU, diese wird nach neuen Meldungen erst 2014 von Nvidia auf den Markt gebracht

Während der diesjährigen Super-Computer Konferenz scheint Nvidia den offiziellen Fahrplan zu seiner nächsten GPU-Generation mit Codenamen Maxwell offiziell bestätigt zu haben und kündigt diese erst für das Jahr 2014 an. Wie tomshardware berichtet, soll bis dahin die aktuelle Kepler-Generation weiter ausgebaut werden und 2013 um Modelle mit Mehrkern-Architekturen, bis zu 3 GB GDDR5-Grafikspeicher, sowie einem aufgebohrtem 384-Bit-Interface auf den Markt gebracht werden.

Nvidias nächster Grafikchip (Maxwell), der schon in einer Strukturbreite von 20 nm gefertigt werden wird, soll in etwa die doppelte Performance bieten wie der aktuelle Kepler-Chip und nach Angaben von Nvidia eine theoretische Leistung von 14 bis 16 GFLOPS pro Watt bereitstellen. Zudem wird der Maxwell-Chip einen 64-Bit-CPU-Kern besitzen, der auf Basis der ARMv8-Architektur entsteht. Spekulationen zufolge handelt es sich dabei um den Denver, einen ARM-Kern dessen Architektur Nvidia, ähnlich wie Qualcomm und neuerdings auch Apple, in Eigenregie entwickelt.

Quelle: tomshardware
Oben