Nokias Smartwatch-Pläne wurden durch Microsoft-Übernahme verhindert

15.06.2015 09:46 Uhr | Aiden²

Von Nokia war damals schon eine Smartwatch geplant, diese erreichte aber die die Marktreife. Seitens Microsoft wurde das Projekt beendet noch bevor die Entwicklung richtig abgeschlossen war. Die Ideen von Nokia für eine Smartwatch sollen aber durchaus interessant gewesen sein. Entwickelt wurde die Nokia-Smartwatch unter dem Codenamen Moonraker.

Microsoft brachte bislang einen Aktivitäts-Tracker namens Band auf den Markt, an einem Nachfolger-Modell wird bereits gearbeitet. Eine Smartwatch gibt es bislang aber noch nicht. Diese Idee hatte allerdings Nokia, durch die Übernahmen von Microsoft fiel dieses Projekt aber weg, wie man seitens Golem berichtet. Nokia soll die Smartwatch dabei unter dem Codenamen Moonraker geplant haben. Rein vom Design wollte man das Thema Windows Phone aufgreifen. Daraus wurde aber offenkundig nichts, denn noch bevor die Smartwatch komplett fertig entwickelt war wurde das Project von Microsoft eingestampft.

Dass die Smartwatch auf den Markt kommen sollte war eigentlich seitens Nokia bereits fix geplant. Noch im Sommer 2014 wollte man Moonraker zusammen mit dem Lumia 930 in den Handel bringen. Bereits funktionierende Prototypen sollen ausgewählten Kunden bereits auf dem MWC 2014 präsentiert worden sein. Microsoft hatte aber andere Pläne. Durch die bevorstehende Einführung des Microsoft Band hatte man das Projekt Moonraker von Nokia eingestampft. Nach derzeitigem Kenntnisstand soll die Nokia-Smartwatch aber wohl nie auf den Markt kommen, das Projekt dürfte endgültig erledigt sein.

Meinung des Autors

Noch vor der Übernahme durch Microsoft arbeitete Nokia an einer eigenen Smartwatch. Bereits im Sommer 2014 hätte sie erscheinen sollen. Der Software-Riese stampfte das Project allerdings ein. Hätte euch eine Nokia-Smartwatch gefallen?

Ähnliche Artikel

Oben