Nokia Siemens Networks macht Standort in Bruchsal dicht

28.11.2012 09:03 Uhr | Geronimo

Auf einer gestern durchgeführten Betriebsversammlung informierte der Konzern die 650 Mitarbeiter darüber, dass das Werk von Nokia Siemens Networks in Bruchsal so schnell wie möglich geschlossen werden soll. Verhandlungen mit der Belegschaft und dem Betriebsrat sollen jetzt Klarheit über den Zeitplan geben

Die entsprechenden Gespräche sollen in drei bis sechs Monaten abgeschlossen sein, teilte eine Unternehmenssprecherin dem Sender SWR mit. Bis dahin soll ein Sozialplan für die Beschäftigten, darunter 50 Auszubildende, erstellt sein, um den Mitarbeitern bei der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle behilflich zu sein. Eine bis Dezember 2014 geltende Vereinbarung zur Standortsicherung sieht Nokia Networks als nicht geltend an, da der darin vereinbarte Abbau von 200 Stellen nicht umgesetzt worden sei.

Damit setzt sich die Reihe der Werkschließungen bei Nokia Siemens Networks fort, am Ende sollen insgesamt sieben Standorte wegfallen und und 2.900 Stellen gestrichen werden.

Quelle und Bildquelle: SWR
Oben