MSI B75MA-G43 - neues Micro-ATX-Mainboard mit Intel Sockel 1155 angekündigt

11.12.2012 11:06 Uhr | POINTman

Das neue B75MA-G43 von MSI soll die Pallette an günstigen Mainboards für die ansonsten recht teuren Intel-Sockel 1155 Hauptplatinen nach unten abrunden

Die Motherboard- und Grafikkarten-Schmiede MSI erweitert das eigene Sortiment an Motherboards um das neue MSI B75MA-G43, welches für Prozessoren der Intel-Baureihen Sandy-Bridge sowie Ivy-Bridge ausgelegt wurde. Mit dem eingesetzten Sockel 1155 werden alle 32 nm sowie 22 nm Intel-CPUs unterstützt. Das im kompakten Micro ATX-Formfaktor ausgeführte Board soll sich besonders an die preisbewußte Käuferschicht richten, welche eine übermäßige Ausstattung nicht benötigt oder zumindest darauf verzichten kann.

Zur Featureliste zählt neben der Unterstützung von Dual-Channel DDR3-Arbeitsspeicher bis zu einer Kapazität von 32 GB, ein PCI-Express x16 3.0- , ein PCI-Express x16 2.0-Steckplatz sowie zwei PCI-Ports. Für die Nutzung von Speichermedien befinden sich auf der B75MA-G43-Platine ein SATA III-Port, sowie fünf etwas langsamere SATA II-Anschlüsse. USB-Geräte können an den vier USB 3.0-Ports, von denen zwei über die rückwärtigen Ausgänge nutzbar sind, betrieben werden. Weiterhin befinden sich noch vier USB 2.0-Ports am Anschluß-Panel. Die Bildausgabe kann über jeweils einen DVI, D-Sub oder HDMI-Anschluß erfolgen.

Das von MSI angekündigte MSI B75MA-G43 soll zu einem günstigen Preis von 60 US-Dollar in den kommenden Wochen im Handel angeboten werden.

Quelle: techpowerup
Oben