mit Ramos betritt ein weiterer Tablet-Hersteller mit dem W30 den boomenden Markt

19.11.2012 11:19 Uhr | POINTman

das neue Ramos W30 will mit guter Ausstattung zu einem fairen Preis den Tablet-Markt erobern

Der hierzulande unbekannte Hersteller Ramos, wagt sich mit dem neuen W30-Tablet, das auf einer eher ungewöhnlichen Plattform basiert, in den boomenden Markt. Mit einem günstigen Vier-Kern-Prozessor aus dem Hause Samsung ausgestattet, dem Exynos 4412, welcher mittlerweile in mehr und mehr Mobil-Geräten zum Einsatz kommt, setzt Ramos auf ein noch eher seltenes Zugpferd. Die technischen Spezifikation des aus chinesischer Produktion stammenden W30-Tablets klingen recht vielversprechend. So besitzt das günstige Ramos W30 neben einem hochwertigen Metallgehäuse ein 10,1 Zoll großes IPS-Panel mit einer Auflösung 1280 × 800 Bildpunkten, unter diesem sich auf Basis eines ARM-SOCs der Exynos 4412 Quad-Core-Prozessor verbirgt. Dieser wird im W30 mit maximal 1,4 Ghz getaktet.

Neben einem Gigabyte Arbeitsspeicher und einer Mali-400×4-GPU, besteht die weitere Ausstattung aus 16 GB internem Speicher, der mit Hilfe des vorhandenen microSD-Karten-Slots auf maximal 32 GB erweitert werden kann. Für die Stromversorgung des 258,3 × 164 × 9,5 mm großen und rund 565 g schweren Tablet ist ein 4500 mAh Akku zuständig. Zur üblichen Ausstattung zählen auch beim neuen Ramos W30 WLAN (/b/g/n), Bluetooth sowie zwei Kameras. Eine frontseitige Kamera, welche über eine VGA-Auflösung verfügt, und eine rückwärtige Kamera, welche mit zwei Megapixeln auflösen kann. Weiterhin wird das W30 werksseitig mit einer OTG-Funktion bestückt und mit Android in der Version 4.0 (Ice Cream Sandwich) ausgeliefert.

Das neue Ramos W30 Tablet soll ab sofort zu einem Preis von 269,90 Euro erhältlich sein.

Quelle: CB/Ramos
Oben