Microsoft Surface Tablet wird ab sofort auch über ausgewählte Handelsketten vertrieben

12.12.2012 17:40 Uhr | POINTman

Das Microsoft Surface RT soll bereits über den Online-Händler BestBuy zu erwerben sein und weitere Händler sollen nach und nach folgen

Microsoft hat mit seinem Surface-Tablet bisher für viel Wirbel in der Branche gesorgt. Erst groß angekündigt und beworben vom Redmonder-Software-Konzern, kamen die letzten Wochen erste Zweifel über den Erfolg auf. Selbst Microsoft, in Form von Steve Balmer, bezeichnete die Verkaufszahlen anfänglich als eher „bescheiden“ und deutlich hinter den Erwartungen zurück liegend. Zusätzlich kamen kürzlich Gerüchte auf, in denen spekuliert wurde das Microsoft die vorab veranschlagten vier Millionen Exemplare des Surface RT-Tablets für dieses Jahr Aufgrund des schwachen Absatzes um die Hälfte reduziert. Dies wurde von offizieller Seite aber weder bestätigt noch dementiert.

Statt dessen zeigen sich heute fast gegensätzliche Informationen, in denen von Microsoft-Seite angekündigt wird, die Produktionskapazitäten weiter aus zu bauen, da sich das Surface-Tablet großer Beliebtheit erfreuen würde. Panos Panay, der General Manager für das Microsoft Surface, erklärt

„The public reaction to Surface has been exciting to see. We’ve increased production and are expanding the ways in which customers can interact with, experience and purchase Surface.“

Gleichzeitig wird in einer offiziellen Pressemitteilung angekündigt, dass das Surface RT nicht mehr nur wie bisher direkt von Microsoft angeboten werden soll. Bis Mitte Dezember sollen Kunden in den USA und Australien das Surface RT auch bei anderen Händlern erwerben können. In den nächsten Monaten wird dieses Vertriebs-Modell auch in weiteren Ländern ausgebaut werden. Allerdings wird das Surface RT auch weiterhin direkt im eigenen Online-Shop oder den wenigen Microsoft-Stores weltweit verkauft.

Quelle: hwluxx/microsoft
Oben