Microsoft aktualisiert durch die DSGVO seine Datenschutzerklärung

25.05.2018 10:50 Uhr | maniacu22

Durch die heute in Kraft tretende Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) haben nicht nur wir in unserem Forum, sondern auch Microsoft seine Datenschutz-Bestimmungen anpassen müssen. Interessant ist der Umstand, dass man in Redmond die neuen Regelungen auf freiwilliger Basis gleich für alle Kunden auf der Welt anwendet, vollkommen unabhängig wo diese wohnhaft sind

Jeder Windows-Nutzer wird sicherlich schon einmal bei der Erstinbetriebnahme seines PCs über die Datenschutzerklärung von Microsoft gestolpert sein, welche sich als ein langes und äußerst ausführliches Textstück darstellt. Da die bisherige Ausführung allerdings nicht nur so umfangreich, sondern auch für den Einen oder Anderen in einem teils unverständlichen Beamten-Deutsch geschrieben worden ist, werden sich sicherlich die wenigsten Nutzer hingesetzt haben, um diese in vollem Umfang durchzulesen. Diese unverständliche Schreibweise ist eines der Kritikpunkte, welche die seit heute in Kraft getretenen Europäischen Datenschutz-Grundverordnung abschaffen soll, weshalb auch Microsoft verpflichtet gewesen ist, bis spätestens zum heutigen 25. Mai 2018 eine aktualisierte Version seiner Datenschutzerklärung anzufertigen.

Obwohl diese nicht mehr in dem bisherigen, schwer verständlichen Beamten-Deutsch verfasst ist und nun auch für Laien zu verstehen sein sollte, hat sich deren Umfang kaum verkürzt. Um es seinen Nutzern einfacher zu machen, pflegt Microsoft auf dieser Seite einen Changelog, welcher nur die konkret editierten Passagen, Neuerungen oder auch Streichungen umfasst.

Nutzer, die gerne Einsicht in die eigenen Datenschutzeinstellungen ihres Microsoft-Kontos nehmen möchten, dort Anpassungen oder auch Löschungen durchführen möchten, können dies über das Microsoft Privacy Dashboard durchführen.

via drwindows

Meinung des Autors

Wie euch sicherlich auch schon in unserem Forum aufgefallen ist, muss ab heute jedes Unternehmen, welches in irgendeiner Weise vertrauliche Nutzerdaten hält, sich nach der neuen DSGVO halten, da ansonsten empfindliche Strafen drohen. Somit hat nun auch Microsoft seine Datenschutzerklärung entsprechend angepasst.

Ähnliche Artikel

Oben