Heimkino für Einsteiger: Dieses Equipment braucht es für einen gelungenen Filmspaß

14.12.2018 13:13 Uhr | Redaktion

Fernsehen war gestern – Heimkino heißt der neue Trend! Schon sehr viele Wohnzimmer in Deutschland haben sich in den letzten Jahren zu Heimkinos entwickelt. Tendenz weiter steigend. Grund dafür ist unter anderem, dass die Technik fortschreitet und das benötigte Equipment immer günstiger wird. Die Zeit der „Röhre“ ist längst Geschichte, dafür halten Flachbildschirme und LCD-Bildschirme verstärkt Einzug in unsere Wohnzimmer: Diese sind groß, aber trotzdem leicht und ermöglichen entspannte Fernseherlebnisse in Full-HD-Qualität. Zunehmend größerer Beliebtheit erfreuen sich ebenfalls 3D-Fernseher, die einen TV-Abend zu einem ganz besonderen Genuss machen. 

Worauf sollten Einsteiger achten, die auf Heimkino umsteigen wollen? – Welches Equipment ist ein Muss für ein gelungenes Kino zu Hause?

 

Perfekte Bildqualität mit einem HD-Beamer

Wer einmal einen Beamer sein Eigen nennt, möchte garantiert nie wieder zu einem herkömmlichen TV-Gerät zurück: Ob Kinofilm oder Fußballstadion – mit einem hochwertigen Beamer sind Verbraucher nicht nur dabei, sondern mittendrin. Wichtig ist, dass das Gerät ein gutes Bild produziert und hell genug ist. Über die Bildschärfe eines Beamers gibt die Auflösung Auskunft.

Beste Bildqualität mit einem hervorragenden Beamer

Tests haben gezeigt, dass ein Full-HD-Beamer mit einer guten Bewegungsdarstellung und hoher Auflösung in der Regel besser als ein UHD-Beamer abschneidet. Ein Beamer, der bei direkter Sonneneinstrahlung arbeitet, sollte in der Lage sein, mindestens 4000 Lumen Helligkeit zu liefern. Für ein Indoor-Heimkino genügt allerdings eine Helligkeit von 2000 bis 3000 Lumen. Noch nicht den richtigen Beamer gefunden? Ein ausführlicher Vergleich findet sich auf https://www.wintotal.de/test/hd-beamer/. Neben Hinweisen zur Auflösung, zur Klangqualität und zur Lebensdauer sind auch die besonderen Vorzüge einzelner Geräte dargestellt. So gelingt es recht unkompliziert, das passende Gerät auszuwählen.

Viele Sender empfangen mit einem HD-Receiver

Auch bei den Receivern haben sich längst die HD-Versionen durchgesetzt. Mit einem modernen Receiver lassen sich zum Teil mehrere Hundert TV-Sender empfangen, und das alles in hervorragender Full-HD-Qualität. So macht Fernsehen richtig Spaß – und zwar noch mehr, da moderne Receiver auch über Festplatten verfügen, mit deren Hilfe sich Fernsehliebhaber ihr Programm selbst zusammenstellen können. Lieblingsserien, spannende Filme und interessante Dokumentationen können einfach aufgenommen und geschaut werden, wenn Zeit und Lust dafür vorhanden sind. Mithilfe eines modernen HD-Receivers lassen sich Sendungen auch anhalten oder zeitversetzt anschauen. Wie auf https://www.welches-hdmi-kabel.de/tv-programm-aufnehmen-usb/ zu sehen ist, geht das einfacher als erwartet!

Ein Kino in den eigenen vier Wänden – für immer mehr wird es zur Selbstverständlichkeit

 

Der perfekte Sound für das Heimkino

Zu einem richtigen Kinoerlebnis in den eigenen vier Wänden zählt natürlich auch ein hervorragender Sound. Dafür sind idealerweise fünf Lautsprecher nötig, die günstig platziert sind, dazu eine gute HiFi-Anlage, eine Soundbar, einen Subwoofer sowie einen Verstärker – und schon ist der perfekte Kinosaal in den eigenen vier Wänden fertig! Mit dem Vorteil, dass kein Eintritt fällig wird.

Sorgt für den perfekten Sound: der Subwoofer

 

In zehn Schritten zum perfekten Heimkino – folgendes Video zeigt es:

Was erwarten Verbraucher von ihrem Heimkino – eine Checkliste:

  • Das System muss 3D-fähig sein.
  • Das Heimkino muss Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby True HD, DTS und DTS-HD beherrschen.
  • Das Heimkinosystem muss DVDs und Blu-Rays abspielen können.

Weitere Vorteile bringen:

  • USB-Anschlussmöglichkeiten
  • Anschlussmöglichkeiten für Smartphone oder iPod
  • W-LAN
  • Steuerungsmöglichkeit per App

Heimkino – welche Anschlussmöglichkeiten sind wichtig?

Ein Heimkino-System sollte über genügen Möglichkeiten verfügen, um neben dem Fernseher auch Festplatten, Digitalkameras, Spielekonsolen oder USB-Sticks anschließen zu können. Aus diesem Grund ist darauf zu achten, dass ein

  • SD-Kartenleser,
  • Bluetooth,
  • LAN bzw. WLAN und
  • USB-Steckplätze

verfügbar sind.

Ganz wichtig: Ein Heimkino-System sollte über ausreichend USB-Anschlussmöglichkeiten verfügen

Ein Heimkino-System lässt sich via WLAN in das Netzwerk eines Computers integrieren. So können vom PC aus Filme direkt aus dem Internet auf das TV-Gerät gestreamt werden. Es stellt ein weiteres Plus dar, wenn das System auf MP3 und JPEG angelegt ist und über einen HDMI-Ausgang mit Audio-Rückkanal verfügt.

Heimkino für Einsteiger – die wichtigsten FAQs

Bevor sich Verbraucher auf das Erlebnis „Heimkino“ einlassen, sollten sie folgende Fragen beantworten:

  • Habe ich genügend Platz in meinem Haus bzw. in meiner Wohnung?
  • In welchem Rahmen bewegt sich mein finanzieller Spielraum?
  • Welche Features und Anschlüsse wünsche ich mir?

Mit den entsprechenden Antworten findet sich automatisch das passende Heimkino-System. Viel Spaß beim „Abenteuer Heimkino“!

 

Bildquellenangabe:
Pixabay; © LoboStudioHamburg (CCO Creative Commons)
Pixabay; © gr8effect (CCO Creative Commons)
Pixabay; © Mizter_x94 (CCO Creative Commons)
Pixabay;  © Eroyka (CCO Creative Commons
Oben