Google+ Ende offiziell angekündigt inklusive Löschung aller Daten - Darauf sollte man achten!

31.01.2019 13:29 Uhr | Zeiram

Eine bekannt gewordene Datenpanne hatte Oktober 2018 quasi das Ende von Google+ besiegelt, aber auch so haben nicht so viele User das soziale Netzwerk von Google verwendet. Nun wurde das Ende offiziell für den 02. April angekündigt und in diesem kurzen Ratgeber klären wir was dies für Google+ Nutzer bedeutet und auf was man achten sollte wenn man Daten behalten will.

Alles zum Thema Google auf Amazon

Ab dem 04.02.2019 wird es bereits nicht mehr möglich sein neue Gruppen, Events, Seiten oder gar neue Profile zu erstellen. Das würde mit der Abschaltung in zwei Monaten nach diesem Termin ja auch keinen Sinn mehr machen. Zum 04. Februar 2019 werden auch die Kommentare für Google+ in Blogs deaktivieren, andere Dienste die Google+ eingebunden haben werden nach und nach folgen, auch wenn hier kein Termin genannt wurde.

Bevor die Löschung von Google+ am 02. April 2019 startet sollten sich Nutzer bei Bedarf die Daten die man laut Google Support sichern kann eben auch speichern. Bilder und Videos die bei Google+ liegen werden dort ebenfalls gelöscht, ein eventuelles Backup bei Google Photos ist davon aber natürlich nicht betroffen.

Anwender die Google+ Logins für irgendwelche Zwecke nutzen müssen sich keine Sorgen machen, denn diese sollen durch normale Google Logins ausgetauscht werden. Eine Ausnahme sind hier Nutzer der G Suite, denn für diese soll Google+ an sich aktiv bleiben und neu designed werden. Für Entwickler die Google+ Logins oder APIs nutzen gibt es einen separaten Blog von Google direkt.

Meinung des Autors

Seid Ihr von der Google+ Abschaltung betroffen, oder habt Ihr dieses Netzwerk gar nicht genutzt?

Ähnliche Artikel

Oben