Google-Bildersuche: Button für "Bild anzeigen" ist ersatzlos entfernt worden

16.02.2018 10:23 Uhr | maniacu22

Bisher war es über die Google-Bildersuche möglich, gefundene Bilder durch den Button „Bild anzeigen“ herunterladen zu können, ohne dazu die Quellseite besuchen zu müssen. Diese Funktion ist nun ersatzlos entfernt worden, da sich der Suchmaschinen-Riese immer größer werdenden Druck verschiedenster Lobby-Gruppen und Unternehmen, die ihre Copyright-Gesetze in Gefahr gesehen haben

Nahezu jeder PC-Nutzer hat den Button „Bild anzeigen“ bei der Bildersuche schon einmal genutzt, da dieser einen einfachen Weg dargestellt hat, diverse Bilder, Wallpaper und Grafiken dawnloaden zu können, ohne überhaupt die Seite der Bildquelle besuchen zu müssen, die möglicherweise einen Login oder gar ein Abonement benötigt hat. Wer aber jetzt nach einem Bild sucht, wird schnell feststellen, dass der „Bild anzeigen“ Button nicht mehr zur Verfügung steht, wodurch nur noch das Besuchen der Webseite oder das Teilen des Suchergebnisses via Facebook, Twitter & Co möglich ist.

Durch das Entfernen des „Bild anzeigen“ Button reagiert Google auf den immer größer werdenden Druck verschiedenster Lobby-Gruppen und Unternehmen, welche ihre Copyright-Gesetze in Gefahr gesehen haben, da verschiedenste Bilder auf einfachste Weg kopiert und weiterverwendet werden konnten. Ein Initiator der letztendlich zum Entfernen dieses Buttons geführt hat, war unter anderem eine außergerichtliche Einigung mit dem Bilder-Verkäufer Getty Images.

Begibt man sich also jetzt auf die Suche nach Bildern, so wird durch den fehlenden „Bild anzeigen“ Button der Download deutlich erschwert, was wiederum Rechteinhaber begrüßen dürften. Ganz unmöglich ist ein Download aber noch nicht, da Google den Rechtsklick selbst noch nicht deaktiviert hat, worüber ein direkter Download ermöglicht wird. Allerdings werden die wenigsten Bilder über die Google-Suchergebnisse in ihrer vollen Auflösung angezeigt, so dass es sich bei vielen der direkt downloadbaren Bilder nur um Vorschaubilder mit geringer Auflösung handelt. Zudem kommt es auch auf das verwendete Gerät an, über welches die Bildersuche und ein eventuell folgender Download angestoßen werden soll. Während auf einem Desktop-PC oder einem Notebook ein Rechtsklick durchaus möglich ist, fehlt diese Möglichkeit bei Geräten wie Smartphones, die auf die Touch-Eingabe setzen. Einige Seitenbetreiber können zudem auch die Rechtsklick-Funktion außer Kraft setzen, wodurch diese Lösung nicht als „Allheilmittel“ angesehen werden darf.

via theverge

Meinung des Autors

Google erschwert durch diese Aktion den Download von neuen Bildern, Wallpapern & Co. massiv, was im Interesse der Lizenz- und Rechteinhaber liegen sollte. Persönlich sehe ich für uns Deutsche weniger Probleme als für Bürger aus Ost-Europa oder China, bei denen Copyright ein Fremdwort zu sein scheint.
Oben