GIMP Ratgeber - Schrift in GIMP umranden? So einfach geht es!

09.08.2018 08:33 Uhr | Zeiram

GIMP ist ein sehr gutes und vor allem kostenloses Zeichenprogramm, aber so mancher fühlt sich von den Funktionen dann doch erschlagen. Wer Schrift schon mal in Word umrandet hat weiß, wie leicht das geht. Wie man Schrift in GIMP mit einem Rand versehen kann zeigen wir in diesem kurzen Ratgeber.

GIMP (kurz für GNU Image Manipulation Program) gibt es völlig kostenfrei und es kann auch viel, aber dafür sind die Menüs vielleicht auf den ersten Blick nicht so übersichtlich. Hier zeigen wir nun in wenigen Schritten, wie man einen Schriftzug in GIMP mit Rand versehen kann.

Wenn Ihr ein Bild geöffnet habt muss man zuerst Schrift einfügen. Klickt dazu auf das oben markierte Text Icon und klickt dann im Bild auf die Stelle an der der Text starten soll. Über das Text Tool kann man dann die Schrift an sich mit Farbe und Font nach Wunsch formatieren und im Bild direkt platzieren.

Rechts unten im Ebenen Menü macht man einen Rechtsklick auf die Text Ebene und scrollt herunter bis man „Auswahl aus Alphakanal“ anwählen kann. Die Schrift wird in der Ebene erkannt und automatisch markiert. Macht dann einen Rechtklick auf die markierte Schrift und geht im sich öffnenden Menü auf den Punkt „Bearbeiten“ und dann auf den Unterpunkt „Auswahl nachziehen“.

Es öffnet sich ein Fenster in dem man die Strichstärke und einige andere Optionen festlegen kann. Die Farbe des Rahmens und der Schrift kann man noch Links über das Tool für die Vorder- und Hintergrundfarbe festlegen, wobei die linke Farbe den Rahmen ändern, die rechte Farbe die Schrift. Ist man mit der Auswahl zufrieden bestätigt man das Ganze mit dem Button „Nachziehen“ und die Schrift wird umrandet.

Meinung des Autors

So leicht kann man auch in GIMP Schrift mit Rand versehen und ganze Schriftzüge schnell umranden.
Oben