GIGABYTE TH- Mainboards - ATX-Hauptplatinen unterstützen mit Doppel-Mini-DisplayPort, Auflösungen im neuen Ultra-HD-Standard

03.12.2012 17:25 Uhr | POINTman

Die bereits erhältlichen Gigabyte-Mainboards mit dem Zusatzkürzel TH am Ende der Namensgebung, Z77X-UP5 TH, Z77X-UP4 TH sowie Z77MX-D3H TH sind mit Doppel-Thunderbolt-Schnittstelle für 4K-Auflösungen zertifiziert

Der neue Ultra-HD-Standard (4320p) oder bisher auch als 4K-Auflösung betitelt, steckt im Mainstream-Segment derzeit noch in den Kinderschuhen. Die Entwicklung auf dem Gebiet schreitet aber stetig voran und so arbeiten die großen Display-Fertiger an ersten markttauglichen Produkten mit einer entsprechend hohen Bildschirm-Auflösung von maximal 7680 × 4320 Bildpunkten. Erste TV-Panele sowie PC-Monitore mit der extrem hohen Auflösung sind bereits zu exorbitant hohen Preisen am Markt verfügbar.

Jetzt kündigt der Mainboard-Hersteller Gigabyte als einer der Ersten im PC-Bereich, die Unterstützung einiger seiner neuen im ATX-Format ausgeführten Mainboard-Modelle der TH-Serie für den technisch anspruchsvollen Standard an. So sollen die Platinen mit den Bezeichnungen Z77X-UP5 TH, Z77X-UP4 TH sowie Z77MX-D3H TH über die vorhandenen Doppel-Mini-DisplayPort-Anschlüsse, die jeweils 2K-Auflösungen bieten, in Kombination die hohen Datenmengen übertragen können. Weiterhin wurden die drei neuen ATX-Motherboards von Intel zertifiziert und bieten je Thunderbolt-Port eine Datenübertragung von maximal 10 Gbps. Jeder der beiden vorhandenen Thunderbolt-Ports erfüllt dabei den Standard DisplayPort 1.1, mit Unterstützung von 2K-Auflösungen für jeden der Anschlüsse.

Die bereits gelisteten Gigabyte-Motherboards mit Doppel-Thunderbolt-Schnittstelle sind derzeit zu Preisen ab 128 Euro (Z77MX-D3H TH) erhältlich. Das Topmodell der TH-Serie (Z77X-UP5 TH) wird mit stolzen 255 Euro im Handel geführt.

Oben