Gefälschte Nvidia Grafikkarten erkennen - Vorsicht vor Nvidia Fälschungen im Internet!

14.02.2019 12:06 Uhr | Zeiram

Nach wie vor tauchen Fälschungen von eigentlich hochwertigen Nvidia Grafikkarten, wie zum Beispiel der GTX 1050 oder GTX 1060, im Internet auf. Die Preise sind dabei mal nur leicht gesenkt aber oft auch übertrieben deutlich unter den üblichen Preisen. Wie man Nvidia Grafikkarten als Fälschung erkennen kann zeigt dieser kurze Ratgeber.

Alles zum Thema Grafikkarten auf Amazon

Wenn es sich, wie zum Beispiel bei manchen eBay Artikeln, um eine neue GTX 1060 für ca. 50€ bis 60€ handeln soll wird man natürlich sicher schnell und vor allem zu recht misstrauisch, doch wenn es ein Anbieter wirklich darauf anlegt sind die Karten natürlich preiswerter, aber eben nicht übertrieben günstiger. Wer sich mit den Karten ein wenig beschäftigt sollte aber eben auch die Optik und die Anschlüsse kennen, oder? Hier einmal links das Produktbild einer KFA2 GeForce GTX 1060, rechts ein Bild aus einer eBay Listung.

Wer sich nun denkt, dass das gar nicht mal so schlecht aussieht stellt zum Beispiel oft fest, dass solche Nachbauten zum Beispiel einen VGA Anschluss statt eines zweiten HDMI Ports bieten und auch ein früher gern verbauter aber oft abgeklebter SLI Anschluss wäre fehl am Platze. Dazu kommt, dass die Fälschung auf älteren Karten der Fermi-GPU Modelle basieren. Diese lassen sich so manipulieren, dass sie falsche Werte im BIOS anzeigen und dort dann ebenfalls angeblich echt sind.

(Was mag eine „aufgerüstete Karte“ wohl sein?)

Ist die Leistung unter den Erwartungen kann z.B. das Tool GPU-Z helfen, da es falsche Karten erkennen und als FAKE markieren soll. Schraubt man die Abdeckung mit den großen Lüftern ab und legt die GPU frei kann man oft auch am Produktionsdatum eben erkennen, dass die Karte eine Fälschung sein muss, da man hier dann oft das Jahr 2012 finden wird. Allerdings kann man dies erst prüfen wenn man die Karte hat. Geiz ist schon lange nicht mehr geil und wer eine hochwertige Grafikkarte sucht sollte doch zum Fachhandel gehen.

Meinung des Autors

Wer billig kauf, kauft ja bekanntlich zweimal, also Vorsicht vor gefälschten Grafikkarten und nicht am falschen Ende sparen!

Ähnliche Artikel

Oben